Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Regelmäßig essen statt Diät halten

Aktuelles

Diäten helfen offenbar nicht dabei, das Gewicht zu halten.

Auf lange Sicht wirken sich häufige Diäten eher negativ auf das Gewicht aus.
© mast3r - Fotolia

Di. 03. April 2018

Gewicht halten: Regelmäßig essen statt Diäten

Um das Gewicht zu halten, setzen viele Menschen auf immer wieder auf Diäten oder lassen Mahlzeiten aus. Langfristig gesehen könnte es sich jedoch eher auszahlen, eine gesunde Ernährung zu befolgen und dabei auf regelmäßige Mahlzeiten und das persönliche Wohlbefinden zu achten.

Anzeige

Wie eine finnische Studie mit über 4.900 jungen Männern und Frauen über einen Zeitraum von zehn Jahren belegt, nahmen die meisten Studienteilnehmer zwischen 24 und 34 Jahren im Mittel etwa ein Kilogramm pro Jahr zu. Faktoren, die sowohl Männern als auch Frauen dabei halfen, langfristig ihr Gewicht zu halten, waren regelmäßige Mahlzeiten. Bei Frauen wirkten sich Diäten, unregelmäßige Essgewohnheiten, die Geburt von zwei oder mehr Kindern, der Konsum zuckerhaltiger Getränke und Unzufriedenheit mit dem Leben negativ auf das Gewicht aus. Bei Männern war Rauchen noch ein zusätzlicher Faktor. "Menschen versuchen häufig, Übergewicht zu verhindern, indem sie Diäten befolgen oder Mahlzeiten weglassen", berichtet Ulla Kärkkäinen von der University of Helsinki im Fachblatt Eating Behaviors. Auf lange Sicht führten solche Maßnahmen jedoch eher dazu, dicker zu werden, statt dies zu verhindern.

Um ein gesundes Gewicht zu halten, seien Bewegung und gesunde Ernährung besonders wichtig. Der aktuellen Studie zufolge könnte es allerdings ebenso wichtig sein, sich von Diäten fernzuhalten und regelmäßig zu essen. Empfehlungen zur Gewichtskontrolle gingen oft dahin, weniger zu essen und sich mehr zu bewegen. "Die Menschen werden dazu ermutigt, Gewicht zu verlieren", erklärt Kärkkäinen. Ihre Ergebnisse deuteten jedoch darauf hin, dass der Ansatz "Erst abnehmen, dann kontrollieren" langfristig nicht funktioniere. Regelmäßige und ausreichende Mahlzeiten würden dagegen die natürlichen biologischen Körperfunktionen unterstützen und auf lange Sicht beim Halten des Gewichts helfen, sind sich die Forscher sicher.

HH

Quelle: DOI 10.1016/j.eatbeh.2018.03.004

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

Unbehandelt schreiten Begleiterscheinungen der Rosacea schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen.
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen