Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Aktuelles

Ingwerwurzel hat sich bei Erkältungen und Übelkeit als Arzneimittel bewährt.

Ingwerwurzel hat sich bei Erkältungen und Übelkeit als Arzneimittel bewährt.
© aboikis - stock.adobe.com

Fr. 11. Mai 2018

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Ingwer kann Symptome der Reisekrankheit lindern und hilft nach neueren Erkenntnissen auch bei Schwangerschaftsübelkeit und Übelkeit im Zuge einer Chemotherapie. Seine magenberuhigende Wirkung haben Forscher nun bei Kindern mit Magen-Darm-Infekt, fachsprachlich akute Gastroenteritis, untersucht - mit positivem Ergebnis.

Anzeige

Es habe sich erwiesen, dass Ingwer bei Kindern mit einem akuten Magen-Darm-Infekt sowohl die Dauer als auch die Schwere des Erbrechens verringern kann. Dies berichteten Dr. Robert Berni Canini von der University of Naples "Federico II" in Italien und sein Team auf einer Tagung European Society for Paediatric Gastroenterology Hepatology and Nutrition (ESPGHAN) in Genf. Wie die Studie mit 141 Kindern zwischen einem und zehn Jahren ergab, reduzierte eine Behandlung mit Ingwer die Häufigkeit des Erbrechens um 20 Prozent. Die Zahl der Kinder, die aufgrund der Magenerkrankung mindestens einen Tag in der Schule fehlten, war in der Ingwer-Gruppe zudem 28 Prozent geringer. Es sei anzunehmen, dass durch die Ingwer-Therapie nicht nur weniger Schultage verloren gingen, sondern dass sich auch die Zahl der Klinikeinweisung und der Arbeitsfehltage der Eltern verringern ließe, so die Mediziner. Auf die Dauer von Durchfällen hatte Ingwer dagegen keinen Einfluss.

Eine akute Gastroenteritis ist die häufigste Ursache für Erbrechen und Durchfall bei Kindern und in Europa einer der Hauptgründe, warum Kinder in die Arztpraxis oder ins Krankenhaus kommen. Es ist davon auszugehen, dass alle Kinder innerhalb der ersten drei Lebensjahre davon betroffen sind. Weltweit gibt es jährlich drei bis fünf Milliarden Fälle. Drei Viertel der Kinder, die davon betroffen sind, leiden auch unter Erbrechen, was zu einem starken Flüssigkeitsverlust beitragen kann.

HH

Quelle: Zusammenfassung der Studie von Dr. Roberto Berni Canani

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen