Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Alkohol macht Lust auf Ungesundes

Aktuelles

Alkohol fördert die Lust auf ungesundes Essen.

Wer Alkohol trinkt, greift bei Pizza, Burger & Co eher zu.
© deagreez - stock.adobe.com

Do. 09. August 2018

Alkohol macht Lust auf Ungesundes

Erst Chips und Pizza vor dem Schlafengehen, dann Katergelüste am nächsten Morgen: Alkohol macht gleich zweimal Lust auf Ungesundes. Dies bestätigt eine neue US-Studie, in der Wissenschaftler untersucht hatten, wie sich ein feucht-fröhlicher Abend auf die Ernährung auswirkt. Regelmäßiges Trinken könnte demnach zusätzlich zu den bekannten Gesundheitsrisiken auch zu Übergewicht beitragen.

Anzeige

In einer Online-Befragung gaben Studenten an, dass sie nach dem Genuss alkoholischer Getränke eher noch eine Kleinigkeit vor dem Zubettgehen äßen, als an Abenden ohne Alkohol. Dabei zogen sie salzige Snacks und Pizza gesünderen Optionen wie Gemüse oder Obst vor. Gleichzeitig tranken sie vor dem Schlafen jedoch nicht mehr Wasser als sonst. Dies könne die Dehydrierung verstärken, was die Lust auf ungesunde Nahrungsmittel zusätzlich steigern könnte, schreiben die Forscher der University of Buffalo in der Fachzeitschrift Californian Journal of Health Promotion. Nach einem alkoholreichen Abend war darüber hinaus die Wahrscheinlichkeit, dass die Befragten am nächsten Morgen das Frühstück ausließen, geringer als sonst. Statt Milchprodukten und Müsli bevorzugten sie Pizza oder Tacos.

Abgesehen von dem negativen Effekt von Alkohol für die Gesundheit müsse man sich auch seines Einflusses auf die Ernährung bewusst sein, betonen die Wissenschaftler. Gehe man beispielsweise davon aus, dass ein durchschnittliches US-Bier 150 Kilokalorien enthalte, machten fünf Bier mit 750 Kilokalorien schon ein Drittel der täglichen Energiezufuhr aus. Kämen dann am Ende des Abends noch zwei Stück Pizza oder ein Burrito dazu, sei das ein Rezept zum Zunehmen, verdeutlichen die Wissenschaftler.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

Unbehandelt schreiten Begleiterscheinungen der Rosacea schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen.
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen