Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Ausdauertraining schärft den Verstand

Aktuelles

Ausdauersport trainiert auch das Gehirn.

© Bartlomiej Szewczyk - Fotolia

Mo. 04. Februar 2019

Ausdauertraining schärft den Verstand

Einer neuen Studie zufolge profitiert die Denkleistung bei Erwachsenen in jedem Alter von einem regelmäßigen Ausdauertraining. Möglicherweise lassen sich dadurch sogar altersbedingte Einbußen der Hirnfunktionen aufhalten. Während sich derartige Untersuchungen normalerweise auf ältere Generationen beschränken, wurden in diese Studie auch junge Erwachsene einbezogen.

Anzeige

Wissenschaftler der Columbia University ließen 132 Personen zwischen 20 und 67 Jahren ein knappes halbes Jahr lang viermal pro Woche ihre Ausdauer trainieren. Das Training verbesserte ihre geistigen Fähigkeiten, darunter vor allem Prozesse, die für das Denken, Planen und Lösen von Problemen wichtig sind. Die positiven Ergebnisse zeigten sich auch schon bei Erwachsenen ab 20 Jahren, wobei der Effekt mit zunehmendem Alter stärker war.

"Die geistige Leistungsfähigkeit erreicht in der Regel um das Alter von 30 Jahren ihr Maximum. Ich denke, dass Ausdauertraining gut ist, um verlorene Funktionen wiederzuerlangen oder die vorhandenen zu steigern", sagte Yaakov Stern, Leiter der kognitiven Neurowissenschaft in der Abteilung für Neurologie.

Das Ausdauertraining wurde viermal pro Woche an selbst gewählten Geräten so lange ausgeübt, bis eine zuvor bestimmte Herzfrequenz erreicht wurde. Zu Beginn sowie nach 12 und 24 Wochen wurden geistige Fähigkeiten, Verarbeitungsgeschwindigkeit, Sprache, Aufmerksamkeit und Gedächtnis getestet.

ZOU

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen