Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Blaubeeren senken den Blutdruck

Aktuelles

Blaubeeren wirken sich positiv auf die Gefäße aus.

Der Farbstoff, der Blaubeeren seine intensive Farbe verleiht, könnte auch die Gefäße schützen.
© rh2010 - stock.adobe.com

Fr. 22. Februar 2019

Blaubeeren senken den Blutdruck

200 Gramm Blaubeeren pro Tag können die Funktion der Blutgefäße verbessern und den Blutdruck senken. Schon kurze Zeit nach dem Verzehr sind Effekte feststellbar, die mehrere Stunden lang anhalten, wie britische Forscher berichten.

Anzeige

Zwei Stunden nach dem Verzehr von Blaubeer-Getränken zeigten sich bei Studienteilnehmern positive Auswirkungen auf die Funktion der Blutgefäße. Nach einem Monat hielten diese sogar über Nacht an. Auch der Blutdruck sank binnen eines Monats um 5 mmHg. Getränke, die nur die Farbstoffe der Blaubeeren enthielten, führten ebenfalls zu Verbesserungen der Gefäßfunktion. Bei Kontrollgetränken ohne Beeren, jedoch mit ähnlichen Mengen an Vitaminen oder Ballaststoffen, zeigten sich solche Effekte dagegen nicht.

"Wenn die Veränderungen der Blutgefäßfunktion nach dem täglichen Verzehr von Blaubeeren ein Leben lang gehalten werden, könnte dies das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen um bis zu 20 Prozent senken", sagt Dr. Ana Rodriguez-Mateos von der Abteilung für Ernährungswissenschaften des King‘s College in London.

Die Wissenschaftler hatten gesunden Freiwilligen einen Monat lang täglich ein Getränk mit 200 Gramm Blaubeeren gegeben, während die Teilnehmer einer Kontrollgruppe ein anderes Getränk bekamen. Um Effekte auf die Gesundheit nachzuweisen, untersuchten sie Blut- und Urinproben, den Blutdruck und den Blutfluss in der Schlagader des Oberarms, was Rückschlüsse auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen erlaubt.

In einer weiteren Studie verglichen die Forscher das Getränk aus Blaubeeren mit zwei Kontrollgetränken ohne Beeren, die aber ähnliche Mengen an Ballaststoffen, Mineralien oder Vitaminen enthielten. Einem der beiden Kontrollgetränke waren die Farbstoffe der Beeren zugesetzt worden.

ZOU

Quelle: DOI 10.1093/gerona/glz047

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen