Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Schlafstörungen vor der Menstruation?

Aktuelles

Die Zyklusphase bei Frauen hat Einfluss auf die Schlafqualität.

Kurz vor dem Einsetzen der Regelblutung schlafen Frauen oft schlechter.
© Photographee.eu - Fotolia

Mi. 27. März 2019

Schlafstörungen vor der Menstruation?

Neuen Ergebnissen zufolge leiden junge Frauen an den Tagen vor der Regelblutung häufiger an Schlafstörungen. Auch eine kalorienreduzierte Diät hat Einfluss auf die Schlafqualität, wie Experten am vergangenen Wochenende auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Endokrinologie in New Orleans berichten.

Anzeige

Verglichen mit der frühen Zyklusphase verringerte sich die Schlafeffizienz an den "Tagen vor den Tagen" um 3,3 Prozent: Frauen benötigten durchschnittlich 15 Minuten länger um einzuschlafen und sie wachten nachts häufiger auf. "In der späten Gelbkörperphase, den Tagen unmittelbar vor der Menstruation, wurden vermehrt Schlafstörungen festgestellt", fasste Anne E. Kim, Medizinstudentin am Cleveland Clinic Lerner College of Medicine der Case Western Reserve University in Ohio, die Ergebnisse zusammen.

Auch eine kurzfristige Kalorienreduktion auf etwa die Hälfte des Tagesbedarfs hatte negative Auswirkungen auf den Schlaf, sowohl vor dem Eisprung, als auch kurz vor dem Einsetzen der Menstruation. Die geringere Verfügbarkeit von Energie verstärkte die durch den Menstruationszyklus hervorgerufenen Effekte zusätzlich.

Kim und ihre Kollegen hatten über zwei Menstruationszyklen hinweg Schlafdaten von zehn gesunden Frauen im Alter zwischen 18 und 28 Jahren gesammelt. Die Frauen trugen Aktivitätssensoren am Handgelenk, und ihr Hormonstatus wurde im Morgenurin bestimmt. Während der Studie absolvierten die Frauen zudem eine fünftägige Diät mit 55 Prozent weniger Kalorien.

ZOU

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen