Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Antibiotika aus Fisch-Schleim herstellen?

Aktuelles

Aus Fisch-Schleim könnte sich Antibiotika herstellen lassen.

Der Schleim, der die Haut von Fischen bedeckt, spielt eine wichtige Rolle bei der Abwehr von krankmachenden Keimen.
© iStock.com/MartinHristov

Mo. 01. April 2019

Antibiotika aus Fisch-Schleim herstellen?

Weil immer mehr Bakterien gegen Antibiotika resistent werden, sind Forscher ständig auf der Suche nach neuen Medikamenten und ziehen dabei auch ungewöhnliche Möglichkeiten in Betracht. Im Schleim, der die Haut von jungen Fischen bedeckt, wurden sie nun fündig. Dort entdeckte ein Team der Oregon State University Bakterien, die eine vielversprechende antibiotische Wirkung gegen bekannte und sogar multiresistente Erreger aufweisen.

Anzeige

"Für uns ist jede Mikrobe in der Meeresumgebung, die einen neuen Wirkstoff zur Verfügung stellen könnte, eine Untersuchung wert", sagt Dr. Sandra Loesgen, Leiterin des Forschungsteams. Eine potenzielle Goldmine könnte der Schleim sein, der die Oberflächen von Fischen bedeckt. Er schützt die Tiere vor Bakterien, Pilzen und Viren in ihrer Umgebung und ist reich an Mikroorganismen mit antibakterieller Aktivität.

Die Wissenschaftler untersuchten 47 verschiedene Bakterienstämme aus dem Schleim von jungen Tiefsee- und Oberflächenfischen an der südkalifornischen Küste. Das Team untersuchte junge Fische, weil sie ein weniger entwickeltes Immunsystem und mehr Schleim auf der Außenseite ihrer Schuppen haben. Fünf der Bakterienstämme zeigten eine starke Wirkung gegen Methicillin-resistente S. aureus (MRSA), und drei hemmten Candida albicans, einen für den Menschen pathogenen Pilz. Sogar das Wachstum einer Krebszelllinie wurde von einem der Stämme gehemmt.

Die neuen Antibiotika könnten nicht nur für den Menschen nützlich sein, sondern auch dazu beitragen, den Einsatz von Antibiotika in der Fischzucht zu reduzieren, indem bessere Antibiotika entwickelt werden, die speziell gegen Mikroorganismen auf Fischen wirken. Die Forscher präsentierten ihre Ergebnisse auf der Frühjahrstagung der American Chemical Society.

ZOU

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen