Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Hohes Cholesterin wegen Softdrinks?

Aktuelles

Softdrinks können die Blutfette in die Höhe treiben.

Gezuckerte Getränke können sich negativ auf die Blutfette auswirken - zumindest, wenn sie täglich konsumiert werden.
© Wavebreakmedia/iStockphoto

Do. 27. Februar 2020

Softdrinks treiben Cholesterinspiegel in die Höhe

Wer jeden Tag zuckerhaltige Getränke konsumiert, hat laut einer Studie der Tufts University in Massachusetts ein größeres Risiko für erhöhte Blutfettwerte. Für Fruchtsäfte und künstlich gesüßte Getränke zeigte sich dieser Zusammenhang nicht.

Anzeige

Bei Erwachsenen, die in den vergangenen Jahren täglich mindestens ein gezuckertes Getränk getrunken hatten, zeigte sich im Vergleich zu Personen, die nur selten Softdrinks konsumierten, eine um 98 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für schlechte Blutfettwerte. Sie hatten sowohl einen niedrigeren Spiegel des "guten" HDL-Cholesterins als auch eine um 53 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für einen zu hohen Triglyzeridwert. Beides sind Risikofaktoren für Herzerkrankungen. Veränderungen beim LDL-Cholesterin wurden nicht beobachtet.

Bei Messungen im Abstand von vier Jahren zeigte sich zudem, dass sich diese Werte bei allen Menschen, die täglich zuckerhaltige Getränke tranken, in die falsche Richtung bewegten, auch wenn sie insgesamt noch im Normbereich lagen. Die Studienautorin Nicola McKeown folgert aus den Ergebnissen: "Eine Ernährungsstrategie zur Aufrechterhaltung eines gesünderen Cholesterin- und Triglyzeridspiegels im Blut könnte darin bestehen, Getränke mit Zuckerzusatz zu vermeiden."

Wasser ist das gesündeste Getränk

Bei Fruchtsäften mit 100 Prozent Fruchtgehalt und Diätgetränken mit Zuckerersatzstoffen wurden keine Anzeichen auf Veränderungen der Blutfettwerte gefunden. Dennoch raten die Forscher zu einem moderaten Konsum: "Wir sind besser damit beraten, unseren Durst mit Wasser zu stillen. Diätgetränke sollten nur gelegentlich genossen werden", sagte McKeown. Auch bei Fruchtsaft sei es am besten, den Konsum zu begrenzen und nach Möglichkeit ganze Früchte zu essen.

ZOU

Quelle: DOI 10.1161/JAHA.119.014083

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen