Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Pilates bringt den Blutdruck runter

Aktuelles

In der Studie trainierten Frauen, die zuvor weniger als 90 Minuten Sport pro Woche getrieben hatten, dreimal wöchentlich für jeweils eine Stunde auf einer Trainingsmatte.

In der Studie trainierten Frauen, die zuvor weniger als 90 Minuten Sport pro Woche getrieben hatten, dreimal wöchentlich für jeweils eine Stunde auf einer Trainingsmatte.
© iStock.com/Deagreez

Mo. 06. April 2020

Pilates bringt den Blutdruck runter

Pilates kann die Herz-Kreislauf-Gesundheit junger, stark übergewichtiger Frauen verbessern, zeigt eine US-amerikanische Studie: Nach nur zwölf Wochen Training, das dreimal pro Woche mit nach und nach steigenden Anforderungen durchgeführt wurde, hatten sich die Steifheit der Blutgefäße und der Blutdruck der Teilnehmerinnen deutlich verringert.

Anzeige

An der Untersuchung nahmen Frauen zwischen 19 und 27 Jahren mit Bluthochdruck und einem deutlich zu hohen BMI von 30-40 kg/m² teil. Unter anderem sank der obere Blutdruckwert bei den Teilnehmerinnen um durchschnittlich 6 mmHg. Die Frauen, die zuvor weniger als 90 Minuten Sport pro Woche getrieben hatten, trainierten dreimal wöchentlich für jeweils eine Stunde auf einer Trainingsmatte, wobei sie nach einem anfänglichen Aufwärmen und Dehnen 40 Minuten lang allgemeine Pilates-Übungen durchführten, gefolgt von einer zehnminütigen Abkühlphase. Die Intensität nahm über die zwölf Wochen zu, und das Training wurde von einem zertifizierten Pilates-Lehrer angeleitet.

Pilates ist ein Ganzkörpertraining, bei dem besonderer Wert auf die Kräftigung der Rumpfmuskulatur sowie auf Flexibilität, Körperhaltung und kontrollierte Atmung gelegt wird. Solch ein Training könnte die Gesundheit fettleibiger Frauen unterstützen, die häufig nur sehr wenig oder gar keinen Sport treiben. Im "American Journal of Hypertension" berichten die Forscher: "Unsere Hypothese war, dass Pilates auf der Matte das Risiko für Bluthochdruck bei jungen, übergewichtigen Frauen verringern könnte. Unsere Ergebnisse liefern Hinweise darauf, dass Pilates die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems fördert, indem es den Blutdruck, die arterielle Steifheit und die Körperfettwerte bei fettleibigen Frauen mit erhöhtem Blutdruck senkt." Da traditionelles Ausdauer- oder Krafttraining von übergewichtigen Personen selten dauerhaft ausgeführt wird, könnte Pilates-Training eine wirksame Alternative zur Vorbeugung von Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Problemen für übergewichtige Erwachsene sein.

ZOU

Quelle: DOI 10.1093/ajh/hpaa026

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen