Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung E-Zigaretten fördern Zahnfleischprobleme

Aktuelles

Der Dampf von E-Zigaretten scheint die Bakterien in der Mundhöhle zu beeinflussen.

Der Dampf von E-Zigaretten scheint die Bakterien in der Mundhöhle zu beeinflussen.
© iStock.com/licsiren

Do. 28. Mai 2020

E-Zigaretten fördern Zahnfleischerkrankungen

Elektronische Zigaretten lösen offenbar im Mund eine Entzündungsreaktion aus, die Voraussetzungen für Zahnfleischerkrankungen schafft. Dies wird wahrscheinlich durch das Trägermaterial der E-Liquids verursacht, wie eine Studie andeutet, die im Fachblatt "Science Advances" veröffentlicht wurde.

Anzeige

In der Studie betrachteten die Forscher die Zusammensetzung der Bakteriengemeinschaft im Mund-Rachen-Raum der Teilnehmer. Bei denjenigen, die täglich E-Zigaretten verwendeten, stimmte sie weitgehend mit den Befunden überein, die bei Patienten mit Zahnfleischerkrankungen beobachtet wurden. Die Ergebnisse lassen weiter darauf schließen, dass beim Dampfen von E-Zigaretten Bakterien im Mund mit einer Schleimschicht überzogen werden. Diese führt einerseits dazu, dass sie den Abwehrmechanismen des Körpers entkommen können, und andererseits verhindert sie die Besiedlung durch gesunde Bakteriengemeinschaften – beste Voraussetzungen für Zahnfleischentzündungen.

Das Forscherteam nimmt an, dass das Glycerin- und Glykol-haltige Trägermaterial der E-Zigaretten diese Veränderungen bewirkt, denn verschiedene Aromen und Nikotin hatten auf die Veränderungen des oralen Mikrobioms keinen Einfluss, sondern nur die Dauer des Gebrauchs der E-Zigaretten. Sie beobachteten zudem, dass sowohl Rauchen als auch der Gebrauch von E-Zigaretten Entzündungen begünstigen, jedoch über verschiedene Wege.

Die langfristige Auswirkung von E-Zigaretten auf die menschliche Gesundheit ist noch weitgehend unbekannt. Um einen Einblick zu erhalten, wie E-Zigaretten die Mundbakterien beeinflussen, wurden 123 gesunde Personen, darunter 25 Raucher, 25 Nichtraucher, 20 E-Zigaretten-Benutzer, 25 ehemalige Raucher, die auf E-Zigaretten umgestiegen waren, und 28 Raucher, die sowohl herkömmliche als auch E-Zigaretten verwendeten, untersucht. Aus dem Zahnbelag der Teilnehmer wurden die bakterielle Zusammensetzung und die Stoffwechselaktivität der Bakterien bestimmt.

ZOU

Quelle: DOI 10.1126/sciadv.aaz0108

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen