Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Lässt sich Zöliakie vorbeugen?

Aktuelles

Zöliakie könnte sich möglicherweise vorbeugen lassen.

Einer Glutenunverträglichkeit könnte sich vorbeugen lassen, wenn Babys schon früh Weizenprotein erhalten.
© Photodjo/iStockphoto

Di. 06. Oktober 2020

Zöliakie vorbeugen: Babys schon früh mit Weizen füttern

Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung, bei der der Körper kein Gluten verträgt. Betroffene müssen ihr Leben lang auf die meisten Getreidearten wie Weizen, Roggen und Dinkel verzichten. Strategien zur Vorbeugung gibt es derzeit nicht. Einer neuen Studie zufolge könnte jedoch bei Säuglingen die Einführung von Gluten ab einem Alter von vier Monaten verhindern, dass die Kinder Zöliakie entwickeln.

Anzeige

Von 488 Säuglingen, die ab einem Alter von vier Monaten wöchentlich etwa vier Gramm Weizenprotein erhielten, was etwa zwei Getreidekeksen auf Weizenbasis entspricht, war im Alter von drei Jahren kein Kind an Zöliakie erkrankt. Im Gegensatz dazu hatten sieben von 516 Kindern, die erst frühestens nach einem halben Jahr glutenhaltige Nahrungsmittel erhielten, eine Zöliakie entwickelt. Dies berichten die Forscher in der Fachzeitschrift "JAMA Pediatrics".

"Dies ist die erste Studie, die belegt, dass eine frühzeitige Gabe von Weizen bei Babys die Entwicklung von Zöliakie verhindern kann. Diese Strategie könnte auch Auswirkungen auf andere Autoimmunerkrankungen wie Typ-1-Diabetes haben", sagt Studienautor Professor Gideon Lack vom King's College in London. Die Forscher weisen aber darauf hin, dass diese Ergebnisse durch größere Studien bestätigt werden sollten.

Bei Menschen, die an Zöliakie erkrankt sind, schädigen selbst sehr geringe Mengen an Gluten in der Ernährung die Darmschleimhaut, so dass es zu Symptomen wie Blähungen, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung und Müdigkeit kommt. Deshalb müssen Betroffene glutenhaltige Lebensmittel konsequent vermeiden.

ZOU

Quelle: DOI 10.1001/jamapediatrics.2020.2893

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen