Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Bewegung lindert Arthrose

Aktuelles

Übergewichtige Frau auf dem Fahrrad

Immer in Bewegung bleiben: Das gilt besonders für Arthrose-Patienten.
© runzelkorn - Fotolia

Mi. 28. September 2011

Auch ohne Abnehmen: Bewegung lindert Gelenkentzündung

Bewegung lindert die Schmerzen bei übergewichtigen Arthrosepatienten, selbst wenn sie nicht abnehmen. Das legt eine Tierstudie nahe, die Experten der Duke University in Durham, USA, durchgeführt haben. Bisher war man davon ausgegangen, dass der Löwenanteil der Schmerzen bei Arthrose auf das Konto des Übergewichts geht.

Anzeige

Arthrose tritt besonders häufig im Zusammenhang mit Übergewicht und Bewegungsmangel auf. Nach der bisherigen Überzeugung sind vor allem die zusätzlichen Pfunde für die krankhaften Veränderungen an den Gelenken und damit auch die Schmerzen verantwortlich. Durch die stärkere Belastung entstünden Entzündungen im Gelenk, so die bisherige Theorie. Die Forscher der Duke University wollten nun im Tierversuch herausfinden, ob man Arthrose durch eine energiereiche Diät auslösen und durch regelmäßige Bewegung verhindern kann.

Dazu fütterten sie eine Gruppe von Mäusen mit einer fettreichen Diät, die andere Gruppe bekam normales Futter. Die mit Fett gefütterten Tiere nahmen rapide an Gewicht zu. Auch ihre Blutwerte verschlechterten sich: sie hatten einen gestörten Blutzuckerhaushalt und so genannte Entzündungsparameter, die eine Arthrose fördern können. Wäre hauptsächlich das zusätzliche Körpergewicht für die Entstehung der Arthrose verantwortlich, hätten sich die Blutwerte während des Trainings noch weiter verschlechtern müssen, so die Forscher. Das Gegenteil war der Fall: Erstaunlicherweise besserten sich die Blutwerte, sobald die Mäuse regelmäßig im Laufrad aktiv waren – obwohl sie kein Gramm Gewicht verloren.

Für die Forscher ist klar, dass körperliche Aktivität auch ohne Gewichtsverlust für die Gelenke von Vorteil sei. Natürlich sei es besser, zusätzlich ein paar Pfunde abzunehmen, aber die Versuche an den Mäusen verdeutlichen, dass schon der Sport allein die Symptome der Arthrose lindern könne. Natürlich wäre es schwer, sich mit Schmerzen in den Gelenken zum Sport zu motivieren. Wegen des Übergewichts aber keinen Sport zu treiben, um die Gelenke zu schonen, sei aber der falsche Weg.

KK

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Poly-Pille senkt Blutdruck und LDL

Eine 4-in-1-Pille gegen Bluthochdruck und hohes Cholesterin könnte die Therapie verbessern.

Bewegungsmangel ist Gift für den Körper

Nach nur wenigen Tagen leidet die Gesundheit messbar.

Kein Haarausfall bei Chemotherapie

Forscher haben eine Möglichkeit gefunden, die gefürchtete Nebenwirkung der Chemotherapie einzudämmen.

Warum Schlafapnoe so gefährlich ist

Oft hängen nächtliche Atemaussetzer mit Bluthochdruck zusammen, der sich nur schwer behandeln lässt.

Herzinfarkt: Zögern ist gefährlich

Auch schleichend beginnende Beschwerden sind ein Notfall und müssen ernst genommen werden.

Vorurteile wirken sich auf Krebstherapie aus

Unverheiratete Patienten werden bei der Behandlung offenbar benachteiligt.

Warum wir zunehmen, wenn wir älter werden

Viele Menschen legen mit den Jahren an Gewicht zu, obwohl sie sich genauso ernähren wie zuvor.

Filter schützen vor Schlaganfall

Ein Filter, der in die Halsschlagader eingesetzt wird, schützt Patienten vor einem Schlaganfall.

Wie Hörgeräte die Gesundheit schützen

Ein unbehandelter Hörverlust kann Stürze, Depressionen und sogar Demenz nach sich ziehen.

Vegetarier haben ein gesünderes Herz

Wer auf Fleisch verzichtet, hat ein geringeres Risiko für eine Gefäßverkalkung.

Krebs tödlicher als Herz-Kreislauf-Leiden

In reichen Ländern ist Krebs mittlerweile die Todesursache Nummer eins.

Früher Tod durch süße Getränke?

Ab zwei Softdrinks täglich, egal ob mit Zucker oder Süßstoff, steigt das Risiko.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen