Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Neue Wirkung von Vitamin C

Aktuelles

Augen

Für die Funktion der Augen scheint Vitamin C eine besondere Rolle zu spielen.
© mauritius images

Mo. 18. Juli 2011

Neue Wirkung von Vitamin C entdeckt

Sehzellen benötigen für ihre Funktion das Vitamin C. Das haben Wissenschaftler der Oregon Health & Science University nun herausgefunden. Die Entdeckung legt nahe, dass das Vitamin auch für andere Nervenzellen wichtig sein könnte.

Anzeige

Vitamin C ist ein echter Tausendsassa: es unterstützt die Infektabwehr, wirkt als Radikalfänger und wird für die Kollagenbildung benötigt. Dass Vitamin C auch eine Wirkung auf Nervenzellen hat, war bislang unbekannt. Nun haben amerikanische Wissenschaftler entdeckt, dass die Zellen der Retina, also der Netzhaut im Auge, das Vitamin ebenfalls für ihre Arbeit benötigen.

Versuche an Goldfisch-Augen zeigten: Die Nervenzellen der Retina "baden" regelrecht in hohen Dosen des Vitamins, so die Wissenschaftler. Da die Retina zum zentralen Nervensystem zählt, liegt die Vermutung nahe, dass auch andere Nervenzellen in einem Ausmaß von Vitamin C abhängig sind, das bislang unterschätzt wurde.

Im Gehirn gibt es eine spezielle Art von Rezeptoren, die so genannten GABA-Rezeptoren. Diese Rezeptoren hemmen normalerweise bestimmte Nervenzellen. Die Wissenschaftler der Oregon Health & Science University konnten nun zeigen, dass diese Rezeptoren in den Retinazellen nicht mehr richtig funktionieren, wenn Vitamin C fehlt.

Die Rolle des Vitamin C für das Gehirn ist noch nicht abschließend geklärt. Tatsächlich aber bleibt das Vitamin selbst bei Vitamin-C-Mangelzuständen länger im Gehirn als in jedem anderen Organ. Bei Skorbut – der ausgeprägten Form des Vitamin-C-Mangels – fallen neben Blutungen, Entzündungen und Zahnausfall durch den Kollagenmangel auch Depressionen auf, die durch den Vitamin-C-Mangel im Gehirn erklärbar wären, so die Forscher.

KK

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tabak: 1,9 Millionen Herztode pro Jahr

20 Prozent aller Todesfälle durch die koronare Herzkrankheit gehen auf das Konto von Tabak.

Senioren sind heutzutage fitter

Vor 30 Jahren waren ältere Menschen lange nicht so leistungsfähig wie heute.

Gesund Essen ist wichtiger als der BMI

Eine gesunde Ernährung ist für die Gesundheit wichtiger, als die Zahl auf der Waage.

Schwangerschaft verzögert MS

Bei Frauen, die ein Baby kriegen, treten Symptome einer Multiplen Sklerose erst später auf.

Medikament gegen Magersucht

Ein Leptin-haltiges Arzneimittel könnte Patienten helfen, die unter einer Essstörungen leiden.

7 Punkte senken den Blutdruck

Wer sie im mittleren Alter beherzigt, hat später ein deutlich niedrigeres Risiko für Bluthochdruck.

Wie ähnlich sind sich Depression und Angst?

Immunsystem und Fettstoffwechsel der Patienten zeigen deutliche Unterschiede.

Weniger Kalorien, längeres Leben

Wie die Ernährung und die Körpertemperatur die Lebensdauer beeinflussen.

Achtsames Atmen gegen Bluthochdruck

Langsames und bewusstes Atmen mildert Stress und könnte auch den Blutdruck senken.

Sprachtherapie nach Schlaganfall

Eine neue Studie zeigt, dass eine kurze und intensive Therapie nicht unbedingt die beste ist.

Schadet Bluthochdruck dem Gehirn?

Hohe Blutdruck- und Blutzuckerwerte könnten die Denkgeschwindigkeit verlangsamen.

Männer sind häufiger nachtaktiv

Männer und Frauen haben oft einen unterschiedlichen Tagesrhythmus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen