Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Neuer Antikörper gegen Grippeviren

Aktuelles

Kind wird geimpft

Besonders Kinder wird es freuen: Künftig könnte eine Grippeimpfung für einen langjährigen Schutz reichen. Jährliches Impfen wäre damit überflüssig.
© Techniker Krankenkasse

Fr. 29. Juli 2011

Grippeviren: Universal-Impfung in Reichweite

Eine Grippeimpfung für alle Fälle könnte in Zukunft Realität werden und die bisher jährlich nötigen Impfungen ersetzen. Die Voraussetzung dafür schaffte ein internationales Forschungsteam, das erstmals einen natürlichen Antikörper fand, der alle 16 Untertypen von Influenza-A-Viren der Gruppen 1 und 2 neutralisiert.

Mithilfe eines bestimmten Eiweißstoffes, Hämagglutinin genannt, docken Grippeviren an menschliche Zellen an. Der neuartige Antikörper konzentriert sich genau auf dieses Eiweiß. Gaben die Wissenschaftler den Antikörper Mäusen und Frettchen, waren diese vor einer Grippeinfektion geschützt.

Aus dem Antikörper könnte eine Immunisierung entwickelt werden, schreibt die Forschergruppe um Antonio Lanzavecchia aus Bellinzona, Schweiz, im Fachjournal «Science». Das entsprechende Hämagglutinin-Bruchstück der Virushülle könnte zudem Blaupause für einen aktiven Impfstoff werden, der einen länger anhaltenden Schutz verspricht.

Der Antikörper bindet an eine relativ schwer zugängliche Stelle des Hämagglutinins. Der Vorteil: Im Gegensatz zu vielen anderen Strukturen der Viren, gegen die sich bisherige Grippeimpfstoffe richten, kann das Virus diese Stelle nicht einfach austauschen. Daher hoffen die Forscher, einen universellen und länger anhaltenden Schutz mit der Immunisierung zu erreichen.

db/PZ

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Viele Schadstoffe in Sushi-Blättern

Der Gehalt an Jod, Cadmium und anderen Schadstoffen war in einigen Proben der Algenblätter sehr hoch.

E-Zigaretten fördern Zahnfleischprobleme

Bestimmte Bestandteile des Dampfs lösen offenbar im Mund eine Entzündungsreaktion aus.

Darmspiegelung: langanhaltend effektiv

Bei negativem Ergebnis sank das Darmkrebsrisiko für weit länger als die bisher angenommenen 10 Jahre.

Manche Menschen werden nicht dick

Einen Grund dafür, glauben Forscher, nun im Erbgut gefunden zu haben.

Klima hat kaum Einfluss auf Covid-19

Experten gehen davon aus, dass das Coronavirus auch im Sommer nicht verschwinden wird.

Wie gesund sind die über 30-Jährigen?

Bei 60 Prozent sind bereits Vorstufen einer Herzschwäche vorhanden, wie eine neue Studie zeigt.

Milchprodukte schützen vor Krankheiten

Besonders deutlich ist der positive Effekt bei Vollmilchprodukten, wie eine neue Studie zeigt.

Bluthochdruck durch Folsäure?

Hochdosierte Präparate können in der Schwangerschaft den Blutdruck erhöhen.

Kompressionsstrümpfe nach Operation?

Medikamente allein könnten einer Thrombose genauso gut vorbeugen.

Weniger Todesfälle dank Mammographie

Die Untersuchung senkt das Risiko, in den nächsten zehn Jahren an Brustkrebs zu sterben.

Zöliakie wegen Schadstoffen?

Umweltgifte wie Pestizide könnten bei der Enstehung einer Glutenunverträglichkeit eine Rolle spielen.

Impfen gegen Typ-1-Diabetes?

Die Impfung könnte besonders gefährdete Kinder vor der Krankheit schützen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen