Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Smartphones fressen die Aufmerksamkeit

Aktuelles

Mann mit Smartphone

Nahezu unwiderstehlich: Smartphone-Besitzer prüfen unzählige Male pro Tag, ob es was Neues gibt.
© contrastwerkstatt - Fotolia

Di. 26. Juli 2011

Smartphones: Ständig abgelenkt durch Mails und Co.

Viele Smartphone-Besitzer entwickeln einen kaum zu unterdrückenden Wunsch, immer und immer wieder ihr Mail-Postfach, Nachrichtenportale oder soziale Netzwerke auf Neuigkeiten zu kontrollieren. Das lenke sie zunehmend von wichtigen Dingen ab, fanden Wissenschaftler aus Finnland und den USA heraus.

Anzeige

Die Wissenschaftler waren überrascht, dass Smartphone-Nutzer über die gesamten wachen Tagesstunden hinweg das Smartphone nach möglichen Neuigkeiten zu überprüfen. Ein beträchtlicher Anteil der Nutzung dieser Geräte entfiel einzig und allein auf diesen Gebrauch. Meist immer dann, wenn scheinbar wenig Interessantes um sie herum passierte zum Beispiel auf dem täglichen Weg zur Arbeit oder bei Langeweile. Trotz der häufigen Checks betrachteten Nutzer ihre Gewohnheiten nicht als Abhängigkeit, beschrieben sie aber trotzdem als übermäßigen Gebrauch und als Ärgernis.

"Wer sich daran gewöhnt, seine Langeweile regelmäßig mit Hilfe des Smartphones zu vertreiben, lenkt sich systematisch von wichtigeren Dingen, die um ihn herum passieren, ab", sagt Studienautor Antti Oulasvirta von der Universität Aalto, Finnland. Gewohnheiten seien automatisch gesteuertes Verhalten und gefährdeten eine bewusste Kontrolle, die manche Situationen erfordern. Weitere Studien laufen: zum Beispiel zum Zusammenhang zwischen Smartphone-Gebrauch und Verkehrsunfällen. Unglücklicherweise hätten Jahrzehnte psychologischer Forschung gezeigt, dass Gewohnheiten nicht leicht zu ändern seien, so Oulasvirta.

MP

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schlafkrankheit: Ursache gefunden

Offenbar liegt der Krankheit eine Reaktion des Immunsystems zugrunde.

Diese Ernährung senkt die Krebsgefahr

Einige Lebensmittel sind für die Gesundheit wertvoller als andere.

Mit Viren Tumorzellen angreifen

Forscher haben eine neue Therapie bei Bauchfellkrebs erfolgreich getestet.

Resistente Keime schneller erkennen

Ein neues Verfahren beschleunigt die Diagnose von 72 Stunden auf 45 Minuten.

MRT zur Vorsorge von Brustkrebs?

Bei Frauen mit einem hohen Risiko ist das sogar sinnvoller als eine Mammografie.

Valsartan: Wie hoch ist das Krebsrisiko?

Valsartan-Präparate waren offenbar noch mit einem weiteren krebserregender Stoff belastet.

Pflanzlicher Wirkstoff schaltet Hunger aus

Der Wirkstoff könnte eine neue Option für Übergewichtige sein.

HIV-Impfstoff rückt ein Stück näher

Im Fokus stehen spezielle Antikörper, die einige Menschen gegen HI-Viren produzieren.

Zika: Spätfolgen auch bei gesunden Babys?

Auch bei vermeintlich gesunden Babys können später Lern- und Gedächtnisprobleme auftreten.

Vollkorn senkt das Diabetes-Risiko

Dabei kommt es vor allem auf die Menge an, die täglich gegessen wird.

Antibiotika effektiv kombinieren?

Forscher haben über 8.000 vielversprechende Kombinationen gefunden.

Dauerstress stört die Hormone

Stress überlastet den Körper, was den Hormonstoffwechsel über längere Zeit beeinträchtigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

Unbehandelt schreiten Begleiterscheinungen der Rosacea schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen.
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen