Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Smartphones fressen die Aufmerksamkeit

Aktuelles

Mann mit Smartphone

Nahezu unwiderstehlich: Smartphone-Besitzer prüfen unzählige Male pro Tag, ob es was Neues gibt.
© contrastwerkstatt - Fotolia

Di. 26. Juli 2011

Smartphones: Ständig abgelenkt durch Mails und Co.

Viele Smartphone-Besitzer entwickeln einen kaum zu unterdrückenden Wunsch, immer und immer wieder ihr Mail-Postfach, Nachrichtenportale oder soziale Netzwerke auf Neuigkeiten zu kontrollieren. Das lenke sie zunehmend von wichtigen Dingen ab, fanden Wissenschaftler aus Finnland und den USA heraus.

Anzeige

Die Wissenschaftler waren überrascht, dass Smartphone-Nutzer über die gesamten wachen Tagesstunden hinweg das Smartphone nach möglichen Neuigkeiten zu überprüfen. Ein beträchtlicher Anteil der Nutzung dieser Geräte entfiel einzig und allein auf diesen Gebrauch. Meist immer dann, wenn scheinbar wenig Interessantes um sie herum passierte zum Beispiel auf dem täglichen Weg zur Arbeit oder bei Langeweile. Trotz der häufigen Checks betrachteten Nutzer ihre Gewohnheiten nicht als Abhängigkeit, beschrieben sie aber trotzdem als übermäßigen Gebrauch und als Ärgernis.

"Wer sich daran gewöhnt, seine Langeweile regelmäßig mit Hilfe des Smartphones zu vertreiben, lenkt sich systematisch von wichtigeren Dingen, die um ihn herum passieren, ab", sagt Studienautor Antti Oulasvirta von der Universität Aalto, Finnland. Gewohnheiten seien automatisch gesteuertes Verhalten und gefährdeten eine bewusste Kontrolle, die manche Situationen erfordern. Weitere Studien laufen: zum Beispiel zum Zusammenhang zwischen Smartphone-Gebrauch und Verkehrsunfällen. Unglücklicherweise hätten Jahrzehnte psychologischer Forschung gezeigt, dass Gewohnheiten nicht leicht zu ändern seien, so Oulasvirta.

MP

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Dicker Bauch ist schlecht fürs Herz

Dieser Zusammenhang besteht, selbst wenn Menschen ansonsten nicht übergewichtig sind.

Fitte Muskeln sorgen für fittes Gehirn

Wer Kraftsport treibt, tut dabei nicht nur etwas für seine Figur.

Krankheiten durch Hirnscans erkennen

Migräne, Depressionen und andere neurologische Krankheiten könnten sich auf diese Art feststellen lassen.

Wie Ehrenamt gegen Einsamkeit hilft

Nach dem Tod des Partners tut es vielen Senioren gut, sich sozial zu engagieren.

Immunsystem reagiert auf Placebos

Patienten, deren Immunsystem unterdrückt werden muss, profitieren von Placebos.

Nüsse schützen vor Vorhofflimmern

Je mehr Nüsse pro Woche gegessen werden, desto geringer ist das Risiko.

Zu viel Sitzen schadet dem Gehirn

Langes Sitzen wirkt sich auf eine Hirnregion aus, die für das Gedächtnis wichtig ist.

Auch wenig Alkohol raubt Lebensjahre

Wie viele Drinks pro Woche noch als sicher gelten, haben britische Forscher untersucht.

Weibliche Figur schützt vor Diabetes

Hüftgold könnte Frauen vor der Zuckerkrankheit bewahren.

Bluthochdruck: Lieber Pillen statt Sport

Die meisten Patienten würden zur Behandlung am liebsten Medikamente nehmen oder Tee trinken.

Brustkrebstherapie gefährlich fürs Herz?

Forscher sind zu einem überraschenden Ergebnis gekommen.

Bluttest deckt Alzheimer-Risiko auf

Der Test erkennt die Krankheit schon bei Personen, die noch keine Symptome haben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen