Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Stoffwechsel von Frau und Mann

Aktuelles

Paar Rücken an Rücken

Frauen und Männer weisen deutliche Unterschiede auf: nicht nur äußerlich, sondern auch im Stoffwechsel.
© mauritius images

Fr. 12. August 2011

Stoffwechsel unterscheidet Frauen und Männer

Frauen und Männer unterscheiden sich deutlich: Nicht nur äußerlich, sondern auch über die Stoffwechselprodukte im Blut. Das ermittelten Wissenschaftler am Helmholtz Zentrum München. Sie schließen daraus, dass medizinische Behandlungen, auf das Geschlecht des Patienten abgestimmt werden müssten. Ihre Arbeit veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift PLoS Genetics.

Anzeige

Die Unterschiede zwischen Frauen und Männern, die die Münchner Wissenschaftler in ihrer Studie fanden, betreffen 101 der 131 untersuchten Stoffwechselverbindungen im Blutserum. Dabei handelt es sich vor allem um Fette, Aminosäuren und Ester-Verbindungen. Sie untersuchten dafür mehr als 3000 Teilnehmer der Bevölkerungsstudie KORA.

Die Autoren der Studie, Professor Dr. Thomas Illig, Leiter der Abteilung Molekulare Epidemiologie, und Dr. Kirstin Mittelstraß, sehen hierin den Beweis, dass "Männer und Frauen molekular zwei völlig unterschiedlichen Kategorien zuzuordnen sind – das bedeutet: wir benötigen auch geschlechtsspezifische Ansätze zur Therapie von Erkrankungen".

Die Wissenschaftler werden im nächsten Schritt die Zahl der untersuchten Stoffwechselverbindungen ausweiten, aber auch weitere Studien unter geschlechtsspezifischen Aspekten auswerten. Sie hoffen, dadurch die Entstehung der großen Volkskrankheiten wie Diabetes mellitus besser zu verstehen und daraus neue Angriffspunkte für Diagnose, Therapie und Vorbeugung abzuleiten.

RF

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lässt sich Typ-1-Diabetes heilen?

Bei Mäusen ist es bereits möglich, die Zuckerkrankheit rückgängig zu machen.

Wer raucht und trinkt, sieht älter aus

Alkohol und Zigaretten verändern unser Aussehen, wie eine neue Studie zeigt.

Fernsehen erhöht Thrombose-Risiko

Je mehr Zeit wir vor dem Fernseher sitzen, desto höher ist die Gefahr für ein Blutgerinnsel.

Warum Kopfschmerzen so quälend sind

Das Schmerzempfinden hängt auch mit unseren Emotionen zusammen.

Diese Lebensmittel beugen Diabetes vor

Antioxidantien verringern offenbar das Risiko für die Zuckerkrankheit.

Hitzewellen töten auf 27 Arten

Forscher haben analysiert, wie tödlich Hitze für den menschlichen Körper ist.

Wie ein Bakterium zu Magenkrebs führt

Eine Infektion mit Helicobacter pylori kann weitreichende Folgen haben.

Diabetes: Typ 3c wird oft nicht erkannt

Viele Patienten erhalten fälschlicherweise die Diagnose Typ-2-Diabetes.

Wann wir uns geliebt fühlen

Kleine Gesten sind einer Umfrage zufolge viel wichtiger als große Romantik.

Smartphone raubt Kindern den Schlaf

Junge Menschen reagieren besonders sensibel auf elektronische Geräte.

Blutdrucksenker lässt Wunden heilen

Der bekannte Wirkstoff Valsartan hat offenbar ein ungeahntes Potenzial.

Nährstoff-Mix bremst Alzheimer-Krankheit

Ein Trinkjoghurt könnte helfen, die Krankheit im Frühstadium aufzuhalten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen