Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Übergewicht und Erkrankungsrisiko

Aktuelles

Fett Diabetes Kreislauf

Nicht jeder Mensch mit Übergewicht hat ein gleich hohes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
© Peter Albrektsen - Fotolia

Do. 25. August 2011

Fettzellen, die krank machen

Warum bekommen manche übergewichtige Menschen Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere nicht? US-amerikanische glauben, eine Antwort auf die Frage gefunden zu haben. Offensichtlich gibt es krankmachende Unterschiede im Fettgewebe.

Anzeige

Die Wissenschaftler verglichen das Fettgewebe von 26 gesunden übergewichtigen Menschen mit dem von 39 Personen, bei denen erst kürzlich ein metabolisches Syndrom festgestellt wurde. Beim metabolischen Syndrom sind Blutdruck, Blutzucker und Blutfettwerte erhöht, und die Patienten bringen zu viele Kilos auf die Waage. Die Erkrankung gilt als Vorstufe für Diabetes. Dabei fiel auf, dass die Patienten mit metabolischem Syndrom Substanzen im Blut hatten, die Diabetes und Entzündungsvorgängen im Körper anzeigen.

Diese sogenannten Biomarker stammten aus dem Fettgewebe, wie die Forscher ermittelten. Die Fettzellen von Menschen mit metabolischem Syndrom locken verstärkt Fresszellen des Immunsystems an, die abgestorbenes Gewebe zerstören. Diese verursachen ständige unterschwellige Entzündungsprozesse im Fettgewebe, die die Biomarker freisetzen und das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

"Unsere Studie zeigt, dass Übergewicht nicht gleich Übergewicht ist. Manches Körperfett ist tatsächlich Gift für den Organismus", sagte der Studienautor Professor Dr. Ishwarlal Jialal von der University of California in Sacramento. Er spricht sich dafür aus, "diese Fehlfunktion im Fett von Menschen mit metabolischem Syndrom besonders zu beachten und Therapien zu entwickeln, die die Freisetzung der schädlichen Biomarker verhindern".

RF

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lässt sich Typ-1-Diabetes heilen?

Bei Mäusen ist es bereits möglich, die Zuckerkrankheit rückgängig zu machen.

Wer raucht und trinkt, sieht älter aus

Alkohol und Zigaretten verändern unser Aussehen, wie eine neue Studie zeigt.

Fernsehen erhöht Thrombose-Risiko

Je mehr Zeit wir vor dem Fernseher sitzen, desto höher ist die Gefahr für ein Blutgerinnsel.

Warum Kopfschmerzen so quälend sind

Das Schmerzempfinden hängt auch mit unseren Emotionen zusammen.

Diese Lebensmittel beugen Diabetes vor

Antioxidantien verringern offenbar das Risiko für die Zuckerkrankheit.

Hitzewellen töten auf 27 Arten

Forscher haben analysiert, wie tödlich Hitze für den menschlichen Körper ist.

Wie ein Bakterium zu Magenkrebs führt

Eine Infektion mit Helicobacter pylori kann weitreichende Folgen haben.

Diabetes: Typ 3c wird oft nicht erkannt

Viele Patienten erhalten fälschlicherweise die Diagnose Typ-2-Diabetes.

Wann wir uns geliebt fühlen

Kleine Gesten sind einer Umfrage zufolge viel wichtiger als große Romantik.

Smartphone raubt Kindern den Schlaf

Junge Menschen reagieren besonders sensibel auf elektronische Geräte.

Blutdrucksenker lässt Wunden heilen

Der bekannte Wirkstoff Valsartan hat offenbar ein ungeahntes Potenzial.

Nährstoff-Mix bremst Alzheimer-Krankheit

Ein Trinkjoghurt könnte helfen, die Krankheit im Frühstadium aufzuhalten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen