Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Übergewicht und Erkrankungsrisiko

Aktuelles

Fett Diabetes Kreislauf

Nicht jeder Mensch mit Übergewicht hat ein gleich hohes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
© Peter Albrektsen - Fotolia

Do. 25. August 2011

Fettzellen, die krank machen

Warum bekommen manche übergewichtige Menschen Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere nicht? US-amerikanische glauben, eine Antwort auf die Frage gefunden zu haben. Offensichtlich gibt es krankmachende Unterschiede im Fettgewebe.

Die Wissenschaftler verglichen das Fettgewebe von 26 gesunden übergewichtigen Menschen mit dem von 39 Personen, bei denen erst kürzlich ein metabolisches Syndrom festgestellt wurde. Beim metabolischen Syndrom sind Blutdruck, Blutzucker und Blutfettwerte erhöht, und die Patienten bringen zu viele Kilos auf die Waage. Die Erkrankung gilt als Vorstufe für Diabetes. Dabei fiel auf, dass die Patienten mit metabolischem Syndrom Substanzen im Blut hatten, die Diabetes und Entzündungsvorgängen im Körper anzeigen.

Diese sogenannten Biomarker stammten aus dem Fettgewebe, wie die Forscher ermittelten. Die Fettzellen von Menschen mit metabolischem Syndrom locken verstärkt Fresszellen des Immunsystems an, die abgestorbenes Gewebe zerstören. Diese verursachen ständige unterschwellige Entzündungsprozesse im Fettgewebe, die die Biomarker freisetzen und das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.

"Unsere Studie zeigt, dass Übergewicht nicht gleich Übergewicht ist. Manches Körperfett ist tatsächlich Gift für den Organismus", sagte der Studienautor Professor Dr. Ishwarlal Jialal von der University of California in Sacramento. Er spricht sich dafür aus, "diese Fehlfunktion im Fett von Menschen mit metabolischem Syndrom besonders zu beachten und Therapien zu entwickeln, die die Freisetzung der schädlichen Biomarker verhindern".

RF

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hautkontakt mit der Mutter nützt dem Hirn

Das galt sowohl für frühgeborene als auch für reifgeborene Babys.

Zu viel Salz schwächt das Immunsystem

Wie Bonner Forscher herausfanden, beeinträchtigt Salz die Abwehr gegen bakterielle Erreger.

Schmerzen durch langes Sitzen?

Forscher haben ein kleines Programm mit effektiven Übungen entwickelt.

Tofu schützt vor Herzerkrankungen

Grund dafür ist vermutlich das enthaltene pflanzliche Eiweiß.

Zweiter Herzinfarkt durch Stress?

Wer bereits einen Herzinfarkt hatte, ist besonders anfällig.

Hoher Blutdruck bei jungen Sportlerinnen

Forscher haben eine überraschende Entdeckung gemacht.

Covid-19: Kinder übertragen die Viren

Junge Menschen entwickeln selten Symptome, können andere aber anstecken.

Coronavirus: Warum die Angst so groß ist

Eine Psychologin erklärt die Hintergründe und gibt Tipps für den Umgang mit der aktuellen Situation.

Mit Ausdauersport gegen Vorhofflimmern

Sport hilft bei Herzrhythmusstörungen ebenso gut wie Medikamente.

Grippe: Kommt ein universeller Impfstoff?

Ein neuartiger Impfstoff hat gerade eine wichtige klinische Studie bestanden.

Stern-Partikel helfen bei Hautkrankheiten

Durch die neuartigen Partikel dringen Wirkstoffe besser in die Haut ein.

Warum Frauen länger leben als Männer

Forscher glauben, dass der Grund dafür im doppelten X-Chromosom liegt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen