Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Vitamin D gut für Frauen

Aktuelles

Frau bei der Gartenarbeit

Besonders ältere Frauen profitieren von Vitamin D.
© ABDA

Fr. 08. Juli 2011

Vitamin D rettet älteren Frauen das Leben

Besonders ältere Frauen profitieren von Vitamin D, da sie häufig einen Vitamin-D-Mangel haben, der zu einer erhöhten Knochenbruchgefahr nach Stürzen führt.

Anzeige

Bisher war nicht klar, welchen Nutzen die regelmäßige Einnahme von Vitamin D tatsächlich bringt. Experten haben zu diesem Thema 50 internationale Studien mit insgesamt über 94.000 Teilnehmern ausgewertet. Im Mittel waren die Probanden 74 Jahre alt, 79 Prozent von ihnen waren Frauen. Das Ergebnis: Unter Einnahme von Vitamin D sank die Sterblichkeit der Probanden um 6 Prozent. Nur 200 Menschen müssen über 2 Jahre regelmäßig ein Vitamin-D-Präparat einnehmen, um einen Todesfall zu verhindern.

Wichtig dabei sei aber, das richtige Präparate einzunehmen, so die Forscher. Nur Vitamin D3 zeigte in den Studien diesen Effekt, andere Formen des Vitamins, so etwa Vitamin D2, Calcitriol oder Alfa-Calcitriol hätten in den Studien keinen Nutzen gebracht. Allerdings sei hier die Datenlage nicht ausreichend. Für eine abschließende Einschätzung zum Nutzen dieser Formen des Vitamin D seien weitere Studien notwendig.

Auf das Krebsrisiko habe Vitamin D in dieser Studie entgegen anderer Meldungen übrigens keinen Einfluss – das Risiko an Krebs zu erkranken war von der Einnahme eines Vitamin-D-Präparates unabhängig.

KK

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Warum Handys die Augen schädigen

Blaues Licht zerstört offenbar Zellen im Auge, die für das Sehen zuständig sind.

Eltern sind wichtiger als Freunde

Das gilt auch für junge Erwachsene, wie eine neue Studie zeigt.

Vielseitige Ernährung nicht immer gesund

Wer sich vielseitig ernährt, nimmt häufig auch mehr Kalorien zu sich.

Alkohol macht Lust auf Ungesundes

Bier, Wein & Co wirken sich auch auf unsere Ernährungsgewohnheiten aus.

Neues Medikament beugt Herzinfarkt vor

Der Wirkstoff greift Darmbakterien an, die an Herz-Kreislauf-Krankheiten beteiligt sind.

Bakterien trotzen Desinfektionsmittel

Krankenhauskeime werden zunehmend resistent gegenüber Desinfektionsmitteln.

Psychische Krankheit wegen Virus?

Ein Herpesvirus könnte für Depressionen und bipolare Störungen verantwortlich sein.

Pflegende Angehörige schlafen oft schlecht

9 von 10 Menschen, die ihre demenzkranken Angehörigen pflegen, leiden unter Schlafmangel.

Kopfverletzung: Bluttest statt CT?

Der Test liefert deutliche Hinweise auf schwere Komplikationen wie Hirnblutungen.

Länger ansteckend bei Übergewicht?

Das Körpergewicht könnte für die Verbreitung der Grippe eine Rolle spielen.

Wie Ingwer für frischen Atem sorgt

Forscher haben die Wirkung bestimmter Inhaltsstoffe genauer untersucht.

Telomere: Nicht nur die Länge ist wichtig

Auch die Struktur der Telomere spielt für die Gesundheit eine wichtige Rolle.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen