Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Abnehmen: Knochen brauchen Calcium

Aktuelles

Schwitzende Frau mit Handtuch

Beim Abnehmen mit Sport und Diät nicht die Milchprodukte vergessen. Die Knochen nehmen sonst auch ab.
© cohelia - Fotolia

Do. 10. November 2011

Abnehmen: Milchprodukte stärken die Knochen

Wer durch Diät und Sport Pfunde verlieren will, sollte seinen Knochen zuliebe nicht auf Milchprodukte verzichten. Das empfehlen Forscher der McMaster University in Hamilton, USA. Häufig gehen Diäten mit einem Verlust an Knochenmasse einher. Junge übergewichtige Frauen, die während einer 16-wöchigen Abmagerungskur mit Diät und Sport viele Milchprodukte und viel Eiweiß zu sich nahmen, zeigten hingegen eher Anzeichen für einen Knochenaufbau als für einen Knochenabbau.

Anzeige

Aus Studien ist bekannt, dass ein erhöhtes Körpergewicht auch mit einem höheren Anteil an Knochenmasse zusammenhängt. Während eines starken Gewichtsverlustes scheinen aber nicht nur die Fettpolster zu schwinden – auch die Knochenmasse nimmt ab. In einer Studie, die im Januar 2012 im Fachblatt Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism erscheinen wird, haben Wissenschaftler 90 junge, übergewichtige Frauen untersucht. Die Studienteilnehmerinnen absolvierten ein 16-wöchiges Programm aus Diät und täglichem Sport zur Gewichtsreduktion. Dabei verzehrten die Frauen unterschiedliche Mengen an Milchprodukten und Eiweißreichen Speisen. Während des Programms untersuchten die Forscher die Knochendichte der Testpersonen und führten Blut- und Urinuntersuchungen durch.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Diäten mit einem hohen Eiweißgehalt und häufigem Verzehr von Milchprodukten fördern den Knochenstoffwechsel. Der Calcium- und Vitamin-D-Status und die Knochenbildung waren verbessert. Wer also einen Gewichtsverlust anstrebe – so die Forscher – solle auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweißen, bevorzugt aus Milchprodukten, achten.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Herzkrankheiten sind Todesursache Nr. 1

Vor allem Frauen sind Risikopatienten, wie der Deutsche Herzbericht zeigt.

Wie gefährlich ist die Schweinepest?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußert sich zum Gesundheitsrisiko für Verbraucher.

Radfahren schadet der Manneskraft nicht

US-Forscher geben Entwarnung für Freizeit- und Sportradler.

NAI vom 15.1.2018: Gesunde Zähne zeigen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten startet die neue Serie „Gesunde Zähne zeigen“.

Thema der Woche: 7 Tipps für Erkältete

Mit diesen Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen.

Nahrungsergänzung: Neue Höchstmengen

Experten haben ihre Empfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe aktualisiert.

Säuglingsmilch nicht selbst herstellen

Solche Milch liefert unter Umständen nicht genug Nährstoffe und kann Babys krank machen.

EMS-Training: Nicht ohne Risiko

Der neue Trendsport kann unter Umständen Muskeln und Nieren schädigen.

Kleine Wunden selbst versorgen

Mit diesen Tipps lassen sich Schnitt- oder Schürfwunden ganz einfach selbst versorgen.

Sehfehler sind schuld an vielen Skiunfällen

Eine passende Skibrille kann Unfälle verhindern. Experten erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Thema der Woche: Warzen loswerden

Was neben Schneckenschleim sonst noch gegen die lästigen Hautmale hilft.

Rückenschmerzen selbst behandeln

Apotheker geben Tipps, wie sich beginnende Schmerzen in den Griff bekommen lassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen