Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Abnehmen: Knochen brauchen Calcium

Aktuelles

Schwitzende Frau mit Handtuch

Beim Abnehmen mit Sport und Diät nicht die Milchprodukte vergessen. Die Knochen nehmen sonst auch ab.
© cohelia - Fotolia

Do. 10. November 2011

Abnehmen: Milchprodukte stärken die Knochen

Wer durch Diät und Sport Pfunde verlieren will, sollte seinen Knochen zuliebe nicht auf Milchprodukte verzichten. Das empfehlen Forscher der McMaster University in Hamilton, USA. Häufig gehen Diäten mit einem Verlust an Knochenmasse einher. Junge übergewichtige Frauen, die während einer 16-wöchigen Abmagerungskur mit Diät und Sport viele Milchprodukte und viel Eiweiß zu sich nahmen, zeigten hingegen eher Anzeichen für einen Knochenaufbau als für einen Knochenabbau.

Anzeige

Aus Studien ist bekannt, dass ein erhöhtes Körpergewicht auch mit einem höheren Anteil an Knochenmasse zusammenhängt. Während eines starken Gewichtsverlustes scheinen aber nicht nur die Fettpolster zu schwinden – auch die Knochenmasse nimmt ab. In einer Studie, die im Januar 2012 im Fachblatt Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism erscheinen wird, haben Wissenschaftler 90 junge, übergewichtige Frauen untersucht. Die Studienteilnehmerinnen absolvierten ein 16-wöchiges Programm aus Diät und täglichem Sport zur Gewichtsreduktion. Dabei verzehrten die Frauen unterschiedliche Mengen an Milchprodukten und Eiweißreichen Speisen. Während des Programms untersuchten die Forscher die Knochendichte der Testpersonen und führten Blut- und Urinuntersuchungen durch.

Die Ergebnisse sind eindeutig: Diäten mit einem hohen Eiweißgehalt und häufigem Verzehr von Milchprodukten fördern den Knochenstoffwechsel. Der Calcium- und Vitamin-D-Status und die Knochenbildung waren verbessert. Wer also einen Gewichtsverlust anstrebe – so die Forscher – solle auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweißen, bevorzugt aus Milchprodukten, achten.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Grusel-Linsen zu Halloween

Bei farbigen Kontaktlinsen gibt es einiges zu beachten.

Sorgen Darmbakterien für Multiple Sklerose?

Eine neue Entdeckung könnte die MS-Therapie deutlich verbessern.

Schluckbeschwerden: Hilfe vom Apotheker

Wenn der Hunger fehlt oder das Schlucken schwer fällt, weiß die Apotheke vor Ort Rat.

Widerspruchslösung für Organspenden

Notfallmediziner begrüßen das Konzept, das auch in Deutschland eingeführt werden soll.

Stärkt Vitamin D die Knochen doch nicht?

Eine große Analyse kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Richtige Pflege bei Reibeisenhaut

Mit der richtigen Creme und einem Peeling sind Betroffene gut beraten.

Blasenentzündung: Viel trinken beugt vor

Wer zu Harnwegsinfekten neigt, profitiert davon, täglich 1,5 Liter mehr zu trinken.

Neue Therapie zur Migräne-Prophylaxe

Das Medikament wird voraussichtlich Ende des Jahres zur Verfügung stehen.

Auto fahren trotz Augenerkrankung

Fahrassistenzsysteme können dabei unterstützen, stoßen jedoch auch an Grenzen.

Psychotherapie wird zu selten genutzt

Bei Depressionen werden oft ausschließlich Medikamente verordnet.

HIV-Selbsttests sind ab sofort erhältlich

Welche Tests empfehlenswert sind und worauf Anwender achten müssen, lesen Sie hier.

Wie gefährlich ist das West-Nil-Virus?

Das Virus hat sich in diesem Jahr in Europa ausgebreitet und zu vielen Erkrankungen geführt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen