Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Evacetrapib erhöht "gutes" Cholesterin

Aktuelles

Frau isst Pommes Frites.

Lecker Pommes: Speisen mit einem hohen Anteil gesättigter Fettsäuren lassen die Cholesterin-Werte steigen.
© Uwe Grötzner - Fotolia

Di. 15. November 2011

Evacetrapib senkt das schlechte und erhöht das gute Cholesterin

Ein neues Medikament könnte die Therapie von Fettstoffwechselstörungen revolutionieren: Der Wirkstoff Evacetrapib senkt nicht nur den Anteil des "schlechten" Cholesterins LDL, sondern erhöht auch die Spiegel des "guten" Cholesterins HDL, dem eine gefäßschützende Wirkung nachgesagt wird. Das zumindest legen die Ergebnisse einer Studie aus dem Fachjournal JAMA nahe.

Evacetrapib gehört zu einer neuen Wirkstoffklasse, den sogenannten CETP-Hemmern. Wissenschaftler der Cleveland Clinic in Cleveland, USA, testeten den Wirkstoff von April 2010 bis Januar 2011 an 398 Patienten mit erhöhten LDL- und erniedrigten HDL-Werten. Die Patienten bekamen entweder Evacetrapib als alleinige Therapie oder Evacetrapib in Kombination mit einem anderen Cholesterinsenker. Eine weitere Gruppe von Patienten bekam eine wirkstofflose Tablette, ein Placebo. Dabei zeigte sich, dass Evacetrapib den LDL-Wert der Patienten sowohl allein als auch in Kombination mit dem anderen Medikament senkte und den HDL-Wert erhöhte. Sollten sich diese Ergebnisse in weiteren, größer angelegten Studien bestätigen, wäre Evacetrapib der erste Wirkstoff, der einen Einfluss auf das HDL-Cholesterin und das LDL-Cholesterin hat und so die Fettstoffwechselstörungen von gleich zwei Seiten anfasst.

Anzeige

Erhöhte Cholesterinwerte sind einer der Hauptrisikofaktoren für Herz- und Gefäßkrankheiten. Cholesterin wird im Blut durch sogenannte Lipoproteine (HDL und LDL) transportiert. Das LDL wird böses Cholesterin genannt, weil es durch Ablagerungen an den Gefäßwänden zur Arteriosklerose führt. Daher sollte der LDL-Wert niedrig sein. Das HDL transportiert das Cholesterin von den Gefäßen zurück zur Leber, wo es abgebaut wird. Es wird als gutes Cholesterin bezeichnet, weil es einen Schutzfaktor gegen Gefäßverkalkungen darstellt. Der HDL-Wert sollte daher möglichst hoch sein.

Bisher zielte die Therapie der Fettstoffwechselstörungen vor allem darauf ab, das LDL-Cholesterin zu senken. Menschen mit niedrigem HDL-Cholesterin wurde vor allem geraten, das Rauchen aufzugeben und Sport zu treiben, da solche Änderungen des Lebensstils das HDL-Cholesterin erhöhen können. Medikamente, die den HDL-Wert erhöhen, gab es bislang nicht.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Reiseimpfungen

Experten geben am 27. April Auskunft über wichtige Impfungen vor der nächsten Urlaubsreise.

Weißwein und Schnaps tragen zu Rosazea bei

Speziell bei Frauen scheint sich durch Alkoholika das Risiko für die Hautkrankheit zu erhöhen.

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen