Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Knoblauch-Öl schützt das Herz

Aktuelles

Drei Knoblauch-Knollen

Bestandteile des Knoblauchs könnten Herzinfarkt-Patienten helfen.
© Africa Studio - Fotolia

Mi. 16. November 2011

Knoblauch-Öl schützt das Herz

Ein Bestandteil des Knoblauch-Öls könnte Menschen nach Herzoperationen oder Patienten mit Herzinfarkt oder Herzschwäche helfen. Das haben Wissenschaftler der Emory University School of Medicine in Druid Hills, USA, herausgefunden. Die Schwefelverbindungen aus dem Knoblauchöl helfen demnach dabei, bestimmte Substanzen freizusetzen, die das Herz vor weiteren Schäden schützen.

Anzeige

Dass Schwefelwasserstoffe in geringen Konzentrationen das Herz vor Schäden schützen, ist schon länger bekannt. Allerdings war es bisher schwer, die sehr instabile und flüchtige Substanz als Medikament zu nutzen. Nun haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass auch die Schwefelverbindungen aus dem Knoblauch-Öl gut für das Herz sind. Sie haben die Wirkung des sogenannten Diallylsulfids, einem Bestandteil des Knoblauch-Öls, auf den Herzmuskel von Mäusen untersucht.

Dazu haben die Forscher den Blutfluss zum Herzen der Nager durch Abklemmen der Herzkranzarterien für 45 Minuten unterbrochen und so einen Herzinfarkt simuliert. Kurz bevor der Blutfluss wieder eröffnet wurde, gaben sie den Mäusen zusätzlich Diallylsulfid. Das Ergebnis: Mäuse, die mit dem Bestandteil des Knoblauch-Öls behandelt wurden, zeigten bis zu 61 Prozent weniger Schäden in den betroffenen Herzmuskelregionen als unbehandelte Mäuse. Auch bei Mäusen mit Herzschwäche zeigte die Substanz Wirkung: Wurde sie den Mäusen zweimal täglich verabreicht, bekamen die Tiere seltener eine krankhafte Herzvergrößerung, die bei Herzschwäche oft auftritt.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Heilsame Beeren

Welche Wirkung Heidelbeeren, Holunder und Co. auf die Gesundheit haben, lesen Sie hier.

Riskante Keime im Küchenschwamm

Eine neue Studie zeigt, wann Schwämme spätestens ausgetauscht werden müssen.

Checkliste: Reisen mit Blasenschwäche

Mit diesen Tipps können Sie entspannt in den nächsten Urlaub starten.

5 Tipps für Kontaktlinsenträger

So vermeiden Sie Infektionen und verbessern den Tragekomfort.

Hepatitis E durch rohes Schweinefleisch

Rohes und halbgares Fleisch ist die Hauptursache für Infektionen in der EU.

Asthma: Apotheker erklären die Inhalation

Dosieraerosole und Pulverinhalatoren haben ihre Tücken bei der Anwendung.

Thema der Woche: Reisekrankheit

Mit einfachen Mitteln kann man verhindern, dass die Übelkeit auf der Fahrt zu groß wird.

Überstunden stören den Herzrhythmus

Das Herzrisiko steigt deutlich mit zunehmender Wochenarbeitszeit.

Ein erfülltes Leben verbessert den Schlaf

Gerade bei älteren Menschen kann das eine Rolle spielen.

Die meisten Senioren fühlen sich wohl

Vor allem sogenannte psychosoziale Faktoren spielen dabei eine Rolle.

Wenn Schnuller zum Problem werden

Nuckeln Kinder oft am Schnuller, wirkt sich das in vielen Bereichen negativ auf die Gesundheit aus.

Thema der Woche: Nährstoffmangel vorbeugen

Sportler, Senioren, Schwangere: Jede Gruppe hat einen individuellen Nährstoffbedarf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen