Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Knoblauch-Öl schützt das Herz

Aktuelles

Drei Knoblauch-Knollen

Bestandteile des Knoblauchs könnten Herzinfarkt-Patienten helfen.
© Africa Studio - Fotolia

Mi. 16. November 2011

Knoblauch-Öl schützt das Herz

Ein Bestandteil des Knoblauch-Öls könnte Menschen nach Herzoperationen oder Patienten mit Herzinfarkt oder Herzschwäche helfen. Das haben Wissenschaftler der Emory University School of Medicine in Druid Hills, USA, herausgefunden. Die Schwefelverbindungen aus dem Knoblauchöl helfen demnach dabei, bestimmte Substanzen freizusetzen, die das Herz vor weiteren Schäden schützen.

Anzeige

Dass Schwefelwasserstoffe in geringen Konzentrationen das Herz vor Schäden schützen, ist schon länger bekannt. Allerdings war es bisher schwer, die sehr instabile und flüchtige Substanz als Medikament zu nutzen. Nun haben die Wissenschaftler herausgefunden, dass auch die Schwefelverbindungen aus dem Knoblauch-Öl gut für das Herz sind. Sie haben die Wirkung des sogenannten Diallylsulfids, einem Bestandteil des Knoblauch-Öls, auf den Herzmuskel von Mäusen untersucht.

Dazu haben die Forscher den Blutfluss zum Herzen der Nager durch Abklemmen der Herzkranzarterien für 45 Minuten unterbrochen und so einen Herzinfarkt simuliert. Kurz bevor der Blutfluss wieder eröffnet wurde, gaben sie den Mäusen zusätzlich Diallylsulfid. Das Ergebnis: Mäuse, die mit dem Bestandteil des Knoblauch-Öls behandelt wurden, zeigten bis zu 61 Prozent weniger Schäden in den betroffenen Herzmuskelregionen als unbehandelte Mäuse. Auch bei Mäusen mit Herzschwäche zeigte die Substanz Wirkung: Wurde sie den Mäusen zweimal täglich verabreicht, bekamen die Tiere seltener eine krankhafte Herzvergrößerung, die bei Herzschwäche oft auftritt.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsweg: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Wer öfter zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, lebt länger und gesünder.

Eier: Gut oder schlecht für das Herz?

Ein Ei pro Tag könnte sogar einen schützenden Effekt haben.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Verdoppelt ASS das Risiko für Hautkrebs?

Eine große Studie fand einen Zusammenhang für Männer.

Schilddrüse: Ein Fall für mehrere Ärzte

Vor einer Operation ist es ratsam, sich von verschiedenen Fachärzten untersuchen lassen.

Thema der Woche: Diäten im Check

Was hinter Paleo und Low Carb steckt und wie die Pfunde am besten purzeln, lesen Sie hier.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen