Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Sport sorgt für gesunden Schlaf

Aktuelles

Paar joggt am Strand.

Dreimal pro Woche eine Stunde Bewegung: Danach schlummert man nachts wie ein Baby.
© mauritius images

Do. 24. November 2011

Sport sorgt für gesunden Schlaf

Menschen, die sich regelmäßig bewegen, sind tagsüber aufmerksamer und schlafen nachts deutlich besser. Das ist das Ergebnis einer Studie der Oregon State University in Corvallis, USA. Schon 150 Minuten Sport in der Woche fördern die Schlafqualität in der Nacht und verringern die Tagesmüdigkeit.

Anzeige

In einer Studie untersuchten die Forscher über 2.600 Männer und Frauen zwischen 18 und 85 Jahren. Dabei stellten sie fest, dass schon 150 Minuten körperliche Bewegung in der Woche die Schlafqualität deutlich verbessern. Die aktiven Studienteilnehmer fühlten sich außerdem tagsüber weniger übernächtigt als die Sportmuffel unter ihnen. Testpersonen, die sich entsprechend der ärztlichen Empfehlungen regelmäßig bewegten, berichteten 65 Prozent seltener davon, sich tagsüber schläfrig zu fühlen. Und nicht nur das: Auch nächtliche Wadenkrämpfe traten um 68 Prozent seltener auf, Konzentrationsstörungen nahmen bei den aktiven Studienteilnehmern um 45 Prozent ab.

Sport sei also nicht nur gut für das Herz und die Linie, so die Experten. Das solle man sich immer vor Augen führen. Natürlich sei es einfacher, sich nach einem anstrengenden Arbeitstag auf das Sofa oder ins Bett zu legen und auszuruhen. Auf lange Sicht aber hilft es der Gesundheit mehr, wenn man sich überwindet und sich, statt die Beine hochzulegen, sportlich bewegt.

KK

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Darmspiegelung

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu der Untersuchung im Überblick.

Schlafmangel erhöht Unfallrisiko deutlich

Das Risiko ist vergleichbar mit Fahren unter Alkoholeinfluss.

Fieber bei Kinden richtig behandeln

Nicht immer ist es nötig, das Fieber sofort mit Medikamenten zu senken.

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen