Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Cholesterinsenker helfen bei Virusgrippe

Aktuelles

Grippekranker Mann liegt im Bett

Forscher haben beobachtet, dass Statine genannte Cholesterinsenker bei einer Virusgrippe helfen. Bislang gibt es als Therapie nur die Grippe-Impfung und Medikamente, die die Virusvermehrung stoppen.
© Gabriel Blaj - Fotolia

Mi. 14. Dezember 2011

Cholesterin-Medikamente helfen bei Virusgrippe

Patienten, die wegen einer Virusgrippe im Krankenhaus behandelt werden, können von cholesterinsenkenden Medikamenten profitieren. Das haben Forscher des Oregon Public Health Division in Portland, USA, herausgefunden. In einer Studie reduzierten die Statine genannten Medikamente zur Cholesterinsenkung die Sterblichkeit der Grippepatienten um fast die Hälfte.

In der Untersuchung beobachteten die Experten mehr als 3.000 Patienten, die zwischen 2007 und 2008 wegen einer Virusgrippe in einem der Krankenhäuser in 10 Staaten der USA behandelt wurden. Etwa ein Drittel der Patienten erhielt während oder kurz vor dem stationären Aufenthalt Statine. Dabei fiel auf, dass von den Patienten, die keine Statine bekamen, etwa doppelt so viele an der Virusgrippe verstarben wie von den mit den Cholesterinsenkern behandelten Patienten.

Anzeige

Statinen wird schon länger nachgesagt, dass sie neben der Blutfett-regulierenden Wirkung auch eine Auswirkung auf das Immunsystem haben. Bereits in anderen Studien wurden anti-entzündliche Wirkungen der Statine beschrieben. Darüber hinaus zeigten Forscher des Texas Heart Institute in Houston, USA, dass Statine im Tierversuch durch die Blockade verschiedener Stoffwechselwege die Virusvermehrung unterbinden.

Da die Experten lediglich beobachteten und Daten auswerteten, gibt es keine Informationen dazu, in welchen Dosierungen und in welcher Menge die Patienten die Statine erhalten hatten. Zudem sei noch unklar, welche Gruppe der Cholesterinmedikamente die wirkungsvollste zur Bekämpfung der Virusgrippe sei und wie sich die Statin-Therapie bei jüngeren Patienten auswirkt. Das müssten weitere Studien klären. Bislang gibt es im Wesentlichen nur zwei Möglichkeiten, die Folgen einer Virusgrippe zu verhindern oder zu verringern: die Impfung und Medikamente, die die Virusvermehrung stoppen. Cholesterin senkende Statine könnten nun die Auswahl an Therapiemöglichkeiten erweitern.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sommerhitze ist Gift für Arzneimittel

Ein paar einfache Vorkehrungen helfen, dass Medikamente das heiße Wetter gut überstehen.

Hitzewelle: 10 Tipps von Notfallmedizinern

Worauf man jetzt achten muss, um gesund und fit zu bleiben, erklärt ein Experte.

10 Fakten zur Darmkrebsvorsorge

Fragen und Antworten zum Stuhltest und der Darmspiegelung im Überblick.

Bindehautentzündung: Wann zum Arzt?

In manchen Fällen helfen Hausmittel, häufig ist jedoch ein Arztbesuch ratsam.

Kommt eine Impfung gegen Noroviren?

Noroviren sind häufige Auslöser für schwere und ansteckende Magen-Darm-Infektionen.

Neue Therapie bei Kleinwuchs

Forscher haben ein neues Medikament erfolgreich bei Kindern getestet.

Erste Hilfe bei Kreislaufproblemen

Die sommerlichen Temperaturen schlagen vielen Menschen auf den Kreislauf.

Hautpflege-Tipps für Menschen mit Vitiligo

Je nach Ausmaß kann die Weißfleckenkrankheit eine große Belastung für Betroffene sein.

Blutgruppen lassen sich umwandeln

Forschern ist es gelungen, Blutgruppe A in die universell einsetzbare Blutgruppe 0 zu verwandeln.

Windpocken-Impfung: Doppelter Schutz

Die Impfung senkt auch das Risiko für eine schmerzhafte Gürtelrose.

Hat Zähneknirschen auch Vorteile?

In manchen Fällen kann sich Zähneknirschen auch positiv auswirken.

Neues Medikament gegen Arthritis getestet

Der Wirkstoff Upadacitinib zeigt in einer klinischen Studie sehr gute Erfolge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen