Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Farbstoff stoppt Alzheimer

Aktuelles

Küste von Madeira

Auch in Madeiras Küstennähe findet sich die Flechtenart, deren Farbstoff im Kampf gegen Alzheimer helfen könnte.
© Rulan - Fotolia

Mo. 05. Dezember 2011

Flechten-Farbstoff hilft in Kampf gegen Alzheimer

Die Entstehung der Alzheimer-Krankheit kann offenbar durch einen Farbstoff aufgehalten werden. Das aus Flechten gewonnene Orcein verhindert dabei die Anhäufung eines Eiweißstoffes, der für Alzheimer verantwortlich gemacht wird. Dies haben Berliner Mediziner beobachtet.

Flechten leuchten in den unterschiedlichsten Farben und werden deshalb schon seit Jahrhunderten zum Färben von Stoffen und Lebensmitteln verwendet. Jetzt haben die Forscher erkannt, dass der Farbstoff Orcein aus der Flechten-Gattung Rocella im Kampf gegen Alzheimer eine entscheidende Rolle einnehmen könnte.

Anzeige

Das rote Orcein bindet an einen kleinen, giftigen Eiweißstoff im Gehirn und verwandelt ihn in einen großen, ungiftigen. Von den kleinen Eiweißstoffen vermutet man, dass sie Hirnzellen erlahmen lassen und damit die Alzheimer-typischen Gedächtnisstörungen hervorrufen.

Neben dem natürlichen Orcein beschleunigt auch sein künstlicher, blauer Abkömmling O4 die Verwandlung der toxischen Eiweißstoffe in seinen ungiftigen großen Bruder. Orcein wird aus einer Flechte gewonnen, die in Küstennähe zum Beispiel auf den Kanarischen Inseln oder Madeira wächst und aus der auch schon der Säure-Base-Indikator Lackmus gewonnen wurde.

Flechten zählen zu den Pilzen, stellen aber eine Sonderform dar, da sie immer aus einem Pilz und einer Grünalge oder einem Bakterium bestehen. Die in der Apotheke wohl bekannteste Flechte ist Isländisch Moos, das eben gar kein Moos ist. Isländisch Moos kommt beispielsweise bei Heiserkeit zum Einsatz.

FH

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tricks vom Apotheker: Tabletten schlucken

Mit diesen zwei Tricks klappt das Herunterschlucken von Kapseln und Tabletten ganz einfach.

Diese Schlaf-Mythen sind gefährlich

Experten räumen mit Gerüchten auf, von denen einige sogar die Gesundheit gefährden.

Zinkoxid hemmt Körpergeruch effektiv

Die chemische Verbindung reduziert unangenehme Gerüche in der Achselhöhle.

4 Tipps: Stillen nach dem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist das Stillen manchmal problematisch.

Vegan leben in der Schwangerschaft?

Damit sich das Gehirn des Babys entwickeln kann, müssen Frauen ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen.

Rauchstopp gelingt zusammen besser

Paare, die gemeinsam mit dem Rauchen aufhören, haben eine deutlich höhere Erfolgschance.

Atemtraining für den Blutdruck

Fünf Minuten Training pro Tag senken den Blutdruck und verbessern die Fitness.

Medikamentöse Therapie bei Parkinson

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich die Krankheit behandeln lässt.

Fluorchinolone nur noch für den Ernstfall

Gewisse Antibiotika dürfen wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch in Ausnahmefällen verordnet werden.

Frühlingswetter sorgt oft für Erkältungen

Durch die schwankenden Temperaturen ist das Immunsystem gerade besonders belastet.

Sanfte Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden

Leichte bis mäßige Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Medikamenten lindern.

Laufen hält die Zellen jung

Ausdauertraining wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen bremst die zelluläre Alterung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen