Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Rauchverzicht stärkt den Rücken

Aktuelles

Junges Paar sitzt am Strand.

Gute Vorsätze helfen dem Rücken: Sogar über Rauchverzicht freut sich ein geplagte Wirbelsäule.
© mauritius images

Mo. 02. Januar 2012

Rauchverzicht entlastet den Rücken

Erinnern Sie sich noch an Ihre guten Vorsätze aus der Silvesternacht? Abnehmen, mehr Bewegung, gesündere Ernährung, weniger Stress und aufhören zu rauchen, gehören oft dazu. Selbst wenn der Gedanke an diese Lebensstiländerungen bis heute seinen Glanz etwas verloren haben sollte, möchte aponet.de Sie noch einmal dazu ermutigen. Gerade Menschen mit Rückenleiden profitieren davon.

Anzeige

Die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen, wird von orthopädischer Seite ausdrücklich empfohlen. Dr. med. Reinhard Schneiderhan, Orthopäde in München und Präsident der Deutschen Wirbelsäulenliga sagt: "Dies steigert nicht nur das gesamte Wohlbefinden, auch der Rücken profitiert davon. Kleine Veränderungen können viel bewirken: Ein paar Kilo weniger, ein bisschen mehr Sport und schon geht es dem Rücken besser."

Dass Abnehmen und ein aktiverer Lebensstil mit gesünderem Essen dem ganzen Körper gut tut, ist einleuchtend. Warum der beliebte Vorsatz, das Rauchen aufzugeben, ebenfalls den Rücken stärkt, wissen viele jedoch nicht. Doch das Nikotin der Zigaretten belastet neben den Atemwegen auch den Rücken. Schneiderhan: "Bandscheiben nehmen durch das Gift Nährstoffe nur noch erschwert auf. Also hilft der Verzicht auf Zigaretten nicht nur der Lunge, sondern beugt auch Bandscheibenvorfällen vor." Es lohne sich daher, den Jahreswechsel als Anlass zu nehmen, mit dem Rauchen aufzuhören.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Lesertelefon: Reiseimpfungen

Experten geben am 27. April Auskunft über wichtige Impfungen vor der nächsten Urlaubsreise.

Weißwein und Schnaps tragen zu Rosazea bei

Speziell bei Frauen scheint sich durch Alkoholika das Risiko für die Hautkrankheit zu erhöhen.

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen