Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert So oft sollte man den Blutdruck messen

Aktuelles

Ärztin misst Blutdruck bei Patient

Menschen mit hohem Blutdruck sollten regelmäßig ihre Blutdruckwerte überprüfen. Dabei empfiehlt es sich, die zu Hause gemessenen Werte ab und an vom Arzt kontrollieren zu lassen.
© vfa/Takeda

Mo. 09. Januar 2012

So oft sollte man den Blutdruck messen

Menschen mit hohem Blutdruck sollten regelmäßig ihre Blutdruckwerte überprüfen. Das ist unbestritten. Wie oft und wann man am besten misst, erklärt Professor Dr. Helmut Geiger, Universitätsklinik Frankfurt am Main, in der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Januar 2012.

Anzeige

"Während der ärztlichen Diagnosephase und zu Therapiebeginn sollte der Blutdruck dreimal am Tag gemessen werden", rät Geiger. Die richtigen Zeitpunkte dafür seien morgens nach dem Aufstehen, mittags zwischen 12 und 16 Uhr und zusätzlich in den Abendstunden. "Ist der Blutdruck stabil eingestellt, reicht es, einmal täglich zu verschiedenen Zeitpunkten zu kontrollieren", so der der Internist und Nierenspezialist.

Der morgendliche Blutdruckanstieg ist der steilste Anstieg im Verlauf von 24 Stunden. Deshalb ereignen sich Herzinfarkte oder Schlaganfälle besonders in den Morgenstunden. Eventuelle Unregelmäßigkeiten bei den Blutdruckwerten müssen deshalb genau erfasst werden.

Es empfiehlt sich, die zu Hause gemessenen Werte ab und an vom Arzt kontrollieren zu lassen. Abweichende Werte können auf Messfehler der Patienten oder auf ein sogenanntes Weißkittel-Syndrom hinweisen. Geiger: "Diese Patienten haben nur in der Arztpraxis erhöhte Werte. Es gibt aber auch Patienten mit maskierter Hypertonie, die in der Arztpraxis normale Werte haben, bei denen aber zu Hause der Blutdruck erhöht ist." Dann ist eine 24-Stunden-Langzeitblutdruckmessung das Mittel der Wahl. Dabei zeichnet ein Gerät, das am Körper getragen wird, über 24 Stunden hinweg automatisch alle 20 Minuten einen Blutdruckwert auf.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Schwangere brauchen mehr Eisen

Vor allem Vegetarierinnen müssen darauf achten, den steigenden Bedarf zu decken.

Thema der Woche: Faszination Ei

Warum gibt es Ostereier und was ist das Ei des Kolumbus? Mythen und Bräuche im Überblick.

Depression als Krankheit anerkennen

Die psychische Erkrankung steht dieses Jahr im Fokus des Weltgesundheitstags.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Verstehen Sie Ihren TV-Ton noch gut?

Sivantos HörgeräteErleben Sie mit der Hörgeräte-Weltneuheit Ihren TV-Ton, Musik und Telefonate direkt in Ihren Hörgeräten in bester Stereoqualität.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen