Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Nikotinersatz in der Schwangerschaft

Aktuelles

Junge, schwangere Frau am Strand

Nikotin scheint dem ungeborenen Kind nicht gut zu tun, egal ob aus Zigaretten oder aus einem Ersatzpräparat.
© WavebreakMediaMicro - Fotolia

Mo. 20. Februar 2012

Schwangerschaft: Mehr Baby-Koliken durch Nikotinersatz?

Rauchen in der Schwangerschaft schadet dem Ungeborenen sicher. Auch eine Nikotinersatztherapie bleibt möglicherweise nicht ohne Folgen für den neuen Erdenbürger. Das zeigt eine dänische Studie und nennt mögliche Gründe.

Anzeige

Frauen, die während der Schwangerschaft zum Nikotinpflaster oder -kaugummi greifen, erhöhen bei ihrem Neugeborenen möglicherweise das Risiko für Koliken. Darauf weist eine Studie der Universitätsklinik Aarhus in Dänemark hin. Die Wissenschaftler um Dr. Ioanna Milidou werteten die Daten von über 63.000 Mutter-Kind-Paaren aus. Sie befragten die Mütter während der Schwangerschaft und sechs Monate nach der Entbindung unter anderem dazu, ob diese während der Schwangerschaft rauchten oder nicht oder ob sie Nikotinersatzpräparate verwendeten.

Für die Babys von Raucherinnen war das Risiko für Koliken gegenüber denen von Nichtraucherinnen bereits um rund 30 Prozent erhöht. Für die Kinder derjenigen Mütter, die Nikotinersatz verwendet hatten, erhöhte es sich darüber hinaus. Als Koliken werteten die Wissenschaftler, wenn die Babys mehr als drei Stunden täglich an mindestens drei Tagen pro Woche weinten und schrien, ohne dass diese zahnten oder an einer erkennbaren Erkrankung litten. Andere Faktoren wie Kaffeekonsum, das Alter der Mutter oder Alkoholkonsum wurden in der Berechnung berücksichtigt.

Nikotinersatz betrachte man als sichere Alternative zum Rauchen in der Schwangerschaft, erläuterte Milidou. Daran möchte auch die vorliegende Studie nichts ändern, zumal die Daten auf nur wenigen Verwenderinnen von Nikotinersatzmitteln beruhten, sagte sie. Die Ergebnisse machten jedoch weitere Forschung notwendig. Dass zwischen Nikotin und Koliken ein Zusammenhang bestehe, erscheine dabei folgerichtig. Nikotin wirke auf den Botenstoff Serotonin – auch beim Ungeborenen. Dieser Botenstoff kommt nicht nur im Gehirn vor, sondern steuert auch Abläufe im Magen-Darm-Trakt.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Auto: So schnell wird Hitze lebensgefährlich

Lesen sie hier, wie schnell sich Autos aufheizen und wie groß die Gefahr für kleine Kinder ist.

Immer mehr Kinder haben Kreidezähne

Die Krankheit kommt in manchen Altersgruppen sogar häufiger vor als Karies.

Schlank bleiben mit Veggie-Gerichten

Dabei ist es nicht unbedingt nötig, komplett auf Fleisch zu verzichten.

Arbeitsweg: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Wer öfter zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, lebt länger und gesünder.

Eier: Gut oder schlecht für das Herz?

Ein Ei pro Tag könnte sogar einen schützenden Effekt haben.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen