Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Beeren fürs Gehirn

Aktuelles

Him-, Blau-, Brom- und Erdbeeren

Brom-, Him-, Blau- und Erdbeeren können einem Gedächtnisverlust vorbeugen.
© ostromec - Fotolia

Fr. 09. März 2012

Beeren fürs Gehirn

Beeren sind gut fürs Gehirn. Das behaupten amerikanische Wissenschaftlerinnen des Human Nutrition Research Center on Aging an der Tufts University in Boston. Demnach fördern Him-, Blau-, Brom- und Erdbeeren die Signalübertragung im Gehirn und können so den altersbedingten Gedächtnisverlust aufhalten.

Anzeige

Die Expertinnen haben diverse Studien zum Thema analysiert, darunter Zell- und Tierversuchsstudien und auch Untersuchungen am Menschen. Ihr Fazit: Beeren enthalten viele Inhaltsstoffe, die das Gehirn gesund halten. Beispielsweise Antioxidanzien, die das Hirn vor der schädlichen Wirkung sogenannter freier Radikale schützen, die für die Zellalterung verantwortlich gemacht werden. Zudem würden die Früchte die Kommunikation der Nervenzellen untereinander verändern. Das könne etwa entzündliche Vorgänge vermindern, die sowohl die Bewegungsfähigkeit als auch das Denkvermögen vermindern.

Angesichts des steigenden Lebensalters der Bevölkerung und dem damit verbundenen erhöhten Risiko für Erkrankungen wie etwa Alzheimer oder andere Hirnleistungsstörungen sind diese Wirkungen vielversprechend. Noch müssten allerdings weitere Studien klären, welche Inhaltsstoffe der Beeren genau für welche Wirkungen verantwortlich sind.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Kortison-Nasensprays wieder auf Rezept

Ärzte können Allergikern wieder Nasensprays auf Kosten der Krankenkassen verordnen.

Hörverlust deutet auf frühen Tod hin

Auch die familiären Beziehungen spielen dabei offenbar eine Rolle.

Was tun bei trockenen Augen?

Trockene Heizungsluft, eisige Kälte und Wind machen vielen Menschen Probleme.

Gene steuern, wie viel wir uns bewegen

Ob sich jemand im Alltag viel bewegt, bestimmt offenbar auch das Erbgut.

Antidepressiva bei Herzschwäche?

Viele Medikamente sind für Herzkranke nicht geeignet.

Die Menstruation ist oft ein Tabuthema

In vielen Regionen der Welt sind Frauen und Mädchen dadurch stark benachteiligt.

Resistenzen: Vom Tier auf den Menschen

60 Prozent aller Krankheiten des Menschen sind auf Tiere zurückzuführen.

Duftkerzen können Allergien auslösen

Einige Duftstoffe, die zum Beispiel in Kerzen stecken, sind für die Gesundheit bedenklich.

Anhaltenden Knieschmerz abklären lassen

Die Schmerzen können ein Warnzeichen für fortschreitende Arthrose sein.

Ist Nasenbohren gefährlich?

Gefährliche Pneumokokken könnten sich auf diese Weise übertragen.

Ein Marathon belastet das Herz

Kürzere Distanzen wie ein Halbmarathon belasten den Herzmuskel weniger stark.

Schwerhörigkeit fördert Demenz

Unbehandelt kann ein Hörverlust zu Demenz und anderen Krankheiten führen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen