Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Mehr Bewegung, weniger Fett

Aktuelles

Übergewichtige Frau auf Ergometer

Bewegung ist ein wichtiger Baustein in einer erfolgreichen Abnehm-Strategie.
© nyul - Fotolia

Di. 10. April 2012

Abnehmen: mit traditionellen Methoden zum Erfolg

Abnehmen funktioniert am besten ganz traditionell: Wissenschaftler haben in einer Studie festgestellt, dass die Pfunde mit den altbewährten Methoden "mehr Bewegung und weniger Fettes essen" immer noch am besten purzeln. Abnehmprogramme können Übergewichtige bei der Gewichtsreduktion unterstützen.

Anzeige

"Untersuchungen haben gezeigt, dass schon fünf Prozent weniger Gewicht bei Übergewichtigen zu einer besseren Gesundheit führen", sagt die Hauptautorin der Studie, Jacinda M. Nicklas, vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston, USA. Sie und ihre Kollegen hatten Daten von über 4.000 übergewichtigen Amerikanern untersucht, die in der Zeit von 2001 bis 2006 gesammelt worden waren.

"Diejenigen, die sich mehr bewegten und weniger Fett aßen, nahmen deutlich häufiger an Gewicht ab", sagen die Autoren. "Darüber hinaus haben wir bemerkt, dass Personen, die an Abnehmprogrammen teilnahmen, mehr Erfolg beim Abspecken hatten", so ihre Ergebnisse, nachzulesen in der Fachzeitschrift American Journal of Preventive Medicine.

Im Gegensatz dazu fanden die Autoren heraus, dass der Einsatz von populären Diäten, Diät-Drinks, nicht-verschreibungspflichtigen Abnehmpillen oder speziellen Diät-Lebensmitteln und -Produkten den Abnehmerfolg nicht steigerte.

Nicht untersucht hatten die Wissenschaftler, inwieweit diese Maßnahmen jedem Einzelnen helfen, sein Gewicht zu halten. Es sei daher nun wichtig, herauszufinden, wie Menschen den einmal erreichten Gewichtsverlust langfristig aufrechterhalten können, oder warum sie es nicht schaffen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gelenkersatz: Wie lange hält's?

Forscher haben die Lebensdauer von Hüft- und Knieprothesen untersucht.

Wenn Medikamente den Schlaf rauben

Bestimmte Arzneimittelgruppen stören häufiger als andere die Nachtruhe.

Welche Symptome für Keuchhusten sprechen

Die Erkrankung verläuft bei Erwachsenen oft untypisch und anders als bei Kindern.

Das schützt vor Makuladegeneration

Wer diese sieben Tipps beherzigt, trägt damit dazu bei, die Sehkraft im Alter zu erhalten.

Schmerztabletten während der Stillzeit?

Manche Präparate sind für junge Mütter besser geeignet als andere.

Wärme oder Kälte bei Schmerzen?

Wärmflasche oder Kühlakku: Was bei welchen Beschwerden hilft, erfahren Sie hier.

Bei Kinderwunsch Folsäure einnehmen

Experten empfehlen Frauen, schon vor Beginn der Schwangerschaft Folsäure einzunehmen.

Autofahrer: Aufpassen bei diesen Arzneien

Auch rezeptfreie Mittel können die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Placebos für die Psychotherapie

Scheinmedikamente könnten unter Umständen auch auf die Psyche wirken.

Erster wirksamer Migräne-Antikörper

Ein neues Medikament ist in der Lage, die Zahl der Kopfschmerz-Tage zu halbieren.

Haut im Winter richtig pflegen

In der kalten Jahreszeit trocknet die Haut besonders schnell aus.

Erst Zähneputzen, dann Zahnseide?

Eine neue Untersuchung zeigt, mit welcher Reihenfolge Zahnbeläge am besten entfernt werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen