Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Mehr Bewegung, weniger Fett

Aktuelles

Übergewichtige Frau auf Ergometer

Bewegung ist ein wichtiger Baustein in einer erfolgreichen Abnehm-Strategie.
© nyul - Fotolia

Di. 10. April 2012

Abnehmen: mit traditionellen Methoden zum Erfolg

Abnehmen funktioniert am besten ganz traditionell: Wissenschaftler haben in einer Studie festgestellt, dass die Pfunde mit den altbewährten Methoden "mehr Bewegung und weniger Fettes essen" immer noch am besten purzeln. Abnehmprogramme können Übergewichtige bei der Gewichtsreduktion unterstützen.

Anzeige

"Untersuchungen haben gezeigt, dass schon fünf Prozent weniger Gewicht bei Übergewichtigen zu einer besseren Gesundheit führen", sagt die Hauptautorin der Studie, Jacinda M. Nicklas, vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston, USA. Sie und ihre Kollegen hatten Daten von über 4.000 übergewichtigen Amerikanern untersucht, die in der Zeit von 2001 bis 2006 gesammelt worden waren.

"Diejenigen, die sich mehr bewegten und weniger Fett aßen, nahmen deutlich häufiger an Gewicht ab", sagen die Autoren. "Darüber hinaus haben wir bemerkt, dass Personen, die an Abnehmprogrammen teilnahmen, mehr Erfolg beim Abspecken hatten", so ihre Ergebnisse, nachzulesen in der Fachzeitschrift American Journal of Preventive Medicine.

Im Gegensatz dazu fanden die Autoren heraus, dass der Einsatz von populären Diäten, Diät-Drinks, nicht-verschreibungspflichtigen Abnehmpillen oder speziellen Diät-Lebensmitteln und -Produkten den Abnehmerfolg nicht steigerte.

Nicht untersucht hatten die Wissenschaftler, inwieweit diese Maßnahmen jedem Einzelnen helfen, sein Gewicht zu halten. Es sei daher nun wichtig, herauszufinden, wie Menschen den einmal erreichten Gewichtsverlust langfristig aufrechterhalten können, oder warum sie es nicht schaffen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Erkältungszeit: Hände lange genug waschen

Nur kurz nass machen, reicht leider nicht, um Erkältungen vorzubeugen.

Sofort-Hilfe bei Aphthen

In der Apotheke gibt es verschiedene Mittel, die die Schmerzen lindern.

Brustkrebs erkennen: Abtasten rettet Leben

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das monatliche Abtasten der Brüste.

Erkältung: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Kinder sind pro Jahr deutlich häufiger krank als Erwachsene.

Hausstaubmilben: Tipps für Allergiker

Mit Beginn der Heizperiode haben viele Allergiker wieder Probleme.

Wurst-Skandal: Wie riskant sind Listerien?

Was Verbraucher wissen müssen und wie man sich vor einer Infektion schützen kann, lesen Sie her.

Inkontinenz bei jungen Sportlerinnen

Obwohl es sich um ein häufiges Problem handelt, sprechen nur wenige Betroffene darüber.

Atropin-Augentropfen gegen Kurzsichtigkeit

Bei Kindern bremsen niedrig dosierte Tropfen das Fortschreiten einer Fehlsichtigkeit.

Telemedizin: Ältere sind skeptisch

Viele Erwachsene über 50 möchten ihren Arzt lieber persönlich aufsuchen.

Rezeptur & Beratung: So hilft die Apotheke

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, was Apotheken alles für Patienten tun.

Lesertelefon: Was hilft bei Nesselsucht?

Es ist wichtig, die Symptome der Hautkrankheit möglichst schnell zu behandeln.

Checkliste: Das gehört in die Wanderapotheke

Tape, Blasenpflaster und eine Zeckenzange: Wir verraten, im Rucksack nicht fehlen darf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen