Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Süßholzwurzel: mit Lakritz gegen Diabetes

Aktuelles

Lakritzschnecken

Lakritz: lecker und gesund. Gerade haben Forscher eine neue Substanz darin entdeckt, die Diabetikern helfen könnte.
© Marco Mayer - Fotolia

Do. 19. April 2012

Süßholzwurzel: mit Lakritz gegen Diabetes

Als gesund gilt sie schon lange. Jetzt haben Forscher in der Süßholzwurzel eine neue Stoffgruppe entdeckt, die vielleicht künftig als Heilmittel bei Zuckerkrankheit eingesetzt werden könnte.

Anzeige

Die neu entdeckten Wirkstoffe der Süßholzwurzel, die sogenannten Amorfrutine, senken den Blutzucker, wirken entzündungshemmend und sind darüber hinaus auch noch gut verträglich. Dies konnte ein Forscherteam um Sascha Sauer vom Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin an übergewichtigen, diabetischen Mäusen nachweisen. Die Wissenschaftler hatten hierzu die essbaren Teile verschiedener Pflanzen auf ihre Wirksamkeit bei Diabetes untersucht. Gefunden haben sie die Amorfrutine, die nicht nur in der Wurzel von Süßholz, sondern auch in den Früchten der namengebenden Amorpha fruticosa gefunden wurden, einem Strauch der in den USA, Kanada und Mexiko beheimatet ist.

Die Naturstoffe verringern den Blutzuckerspiegel. Dies geschieht über einen Weg, der bereits ganz ähnlich von bestimmten Medikamenten gegen Diabetes, den sogenannten Glitazonen, genutzt wird. Diese verursachten jedoch Nebenwirkungen wie Gewichtszunahme oder Herz-Kreislauf-Probleme, weil sie nicht zielgenau genug wirkten, so Sauer. Die neuen Naturstoffe hingegen seien ausgesprochen gut verträglich. Zusätzlich konnten die Forscher zeigen, dass die Naturstoffe bei Entzündungen helfen und einer Fettleber vorbeugen können.

"Es nützt allerdings nichts, bei Diabetes Süßholztee zu trinken oder Lakritz zu essen", erklärte Sauer. "Im Tee oder in der Lakritze liegen die Stoffe in viel zu geringen Konzentrationen vor." In einer höheren Konzentration ließen sich die natürlichen Wirkstoffe in Zukunft möglicherweise in der Therapie, wenn nicht sogar schon zur Vorbeugung einsetzen. Amorfrutine könnten beispielsweise als Nahrungsergänzungsmittel Anwendung finden, so die Vision von Sauer. Bis dahin sind jedoch noch eine Reihe weiterer Untersuchungen notwendig.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Macht die Pflege von Angehörigen krank?

Angehörige zu pflegen, ist oft stressig. Ob dies auch die Gesundheit beeinträchtigt, zeigt eine neue Studie.

Muttermilch liefert Babys Darmbakterien

Werden Babys gestillt, erhalten sie über die Milch die Darmbakterien der Mutter.

Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Die PECH-Regel hilft als Gedankenstütze für die Sofortmaßnahmen bei Verletzungen.

Durchfall im Sommer: Was jetzt hilft

Welche Mittel bei Durchfall helfen und wie sich vorbeugen lässt, lesen Sie hier.

Vollkorn, Gemüse und Obst gegen Diabetes

Schon ein wenig mehr dieser Lebensmittel reduziert das Risiko für die Stoffwechselkrankheit.

Gewalttätig durch Antidepressiva?

Bestimmte Medikamente stehen unter Verdacht, Gewaltverbrechen zu fördern.

Cholesterin senken mit Bempedoinsäure

Der neue Wirkstoff, der im Frühjahr zugelassen wurde, erzielt gute Ergebnisse.

Madenwürmer: Bei Kleinkindern häufig

Die Infektion ist ansteckend und lästig, aber in der Regel harmlos.

Warum Dehnen so gesund ist

Regelmäßige Übungen verbessern den Blutfluss und schützen vor Herzkrankheiten und Diabetes.

Lichtempfindlich durch Medikamente

Einige Arzneimittel machen die Haut empfindlicher für UV-Strahlen. Im Sommer ist besondere Vorsicht geboten.

Rituale lindern Angst und Stress

Feste Rituale helfen, schwierige Lebenssituationen gut zu überstehen.

Lange, helle Kleidung schützt vor Zecken

Zusätzlich können Repellents Zecken und andere Insekten fernhalten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen