Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Wer zusammen isst, lebt gesünder

Aktuelles

Familie beim gemeinsamen Essen

Gemeinsame Mahlzeiten in der Familie finden vor allem in den Ferien statt. Forscher plädieren aber dafür, auch im Alltag häufiger zusammen zu essen.
© mauritius images

Di. 24. April 2012

Gemeinsame Mahlzeiten: Wer zusammen isst, lebt gesünder

Arbeit, Schule, Haushalt – wann soll eine Familie da gemeinsam essen? Warum man sich trotzdem die Zeit dafür nehmen sollte, haben jetzt amerikanische Wissenschaftler herausgefunden.

Familien, die ihre Mahlzeiten gemeinsam einnehmen, entlasten nicht nur das Familienbudget, sie leben auch gesünder als solche, die es nicht tun. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der Rutgers, The State University of New Jersey. Gerade für Kinder bringen gemeinsame Mahlzeiten enorme Vorteile mit sich. Die Kinder essen mehr frische Früchte, Gemüse sowie vitamin-, faser- und calciumreiche Nahrungsmittel. Zusätzlich nahmen die Kinder, die mit ihrer Familie gemeinsam aßen, weniger ungesunde Produkte wie Soft-Drinks zu sich. Zwar fanden die Forscher nur einen leichten Zusammenhang zwischen Familienmahlzeiten und dem Risiko für Fettleibigkeit, doch hatten die Kinder, die häufiger gemeinsam aßen, einen geringeren Body-Mass-Index.

Anzeige

Die Forscher, die ihre Übersichtsarbeit auf einer wissenschaftlichen Tagung der American Society of Nutrition (ASN) in San Diego präsentierten, hatten die Ergebnisse von 68 Studien verglichen, die sich mit dem Zusammenhang zwischen Familienmahlzeiten und der Gesundheit von Kindern befassten. Sie betrachteten genauer, wie sich die Häufigkeit und Atmosphäre von Familienmahlzeiten auf den Verzehr von gesunden und ungesunden Nahrungsmitteln auswirkten. Darüber hinaus untersuchten die Studienautoren, ob es eine wissenschaftliche Grundlage für die Annahme gab, dass häufigere gemeinsame Mahlzeiten das Risiko für Fettleibigkeit verringern.

Den Forschern zufolge wenden Amerikaner über 40 Prozent des Geldes, das sie für ihre Ernährung ausgeben, für Auswärts-Essen auf. Gemeinsame Mahlzeiten in der Familie finden dagegen vor allem in den Ferien oder bei speziellen Anlässen statt.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Schwangere brauchen mehr Eisen

Vor allem Vegetarierinnen müssen darauf achten, den steigenden Bedarf zu decken.

Thema der Woche: Faszination Ei

Warum gibt es Ostereier und was ist das Ei des Kolumbus? Mythen und Bräuche im Überblick.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen