Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Krampfader-OPs im Vergleich

Aktuelles

Frau mit Badeanzug am Strand

Im Sommer zeigt jeder gern möglichst schöne Beine.
© mauritius images

Mi. 09. Mai 2012

Krampfadern entfernen: Skalpell oder Hitzesonde?

Das Frühjahr lädt dazu ein, Bein zu zeigen. Doch nicht bei allen ist die Vorfreude ungetrübt: Millionen Menschen leiden unter Krampfadern, die nicht nur ein kosmetisches Problem sind. Müssen sie behandelt werden haben die Betroffenen oft nur die Wahl zwischen Skalpell oder Hitzesonde: Bochumer Forscher haben die Verfahren jetzt verglichen.

Anzeige

Traditionell ist das Skalpell: Das operative Entfernen der Vene – auch Stripping genannt – galt lange Zeit als Standardverfahren bei stark ausgeprägten Krampfadern. Seit über zehn Jahren werden darüber hinaus moderne Sonden angewendet, die über Laser oder Radiowellen mit Hitze arbeiten. Das Versprechen der neuen Methoden, schonender zu sein, konnte nicht durch Studien untermauert werden. Das sagten Forscher vom Venenzentrum der Ruhr-Universität Bochum, die die Daten verschiedener Studien zusammengetragen hatten. Stattdessen scheine die bisherige Lasertherapie mehr Schmerzen zu verursachen als die Operation. Lediglich die Radiowellentherapie sei mit weniger Schmerzen verbunden – diese Erkenntnis bezog sich allerdings nur auf weniger stark ausgeprägte Krampfadern.

Für die modernen Methoden gebe es zudem keine Langzeitergebnisse, die belegen würden, dass sie das Wiederauftreten der Krampfadern genauso effektiv verhindern, wie die Operations-Methode. Laut Studienleiter Professor Dr. med. Achim Mumme bleibe die Stripping-Methode bei fortgeschrittener Krampfader-Erkrankung die Therapie der Wahl. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Phlebologie erschienen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Tricks vom Apotheker: Tabletten schlucken

Mit diesen zwei Tricks klappt das Herunterschlucken von Kapseln und Tabletten ganz einfach.

Diese Schlaf-Mythen sind gefährlich

Experten räumen mit Gerüchten auf, von denen einige sogar die Gesundheit gefährden.

Zinkoxid hemmt Körpergeruch effektiv

Die chemische Verbindung reduziert unangenehme Gerüche in der Achselhöhle.

4 Tipps: Stillen nach dem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist das Stillen manchmal problematisch.

Vegan leben in der Schwangerschaft?

Damit sich das Gehirn des Babys entwickeln kann, müssen Frauen ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen.

Rauchstopp gelingt zusammen besser

Paare, die gemeinsam mit dem Rauchen aufhören, haben eine deutlich höhere Erfolgschance.

Atemtraining für den Blutdruck

Fünf Minuten Training pro Tag senken den Blutdruck und verbessern die Fitness.

Medikamentöse Therapie bei Parkinson

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich die Krankheit behandeln lässt.

Fluorchinolone nur noch für den Ernstfall

Gewisse Antibiotika dürfen wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch in Ausnahmefällen verordnet werden.

Frühlingswetter sorgt oft für Erkältungen

Durch die schwankenden Temperaturen ist das Immunsystem gerade besonders belastet.

Sanfte Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden

Leichte bis mäßige Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Medikamenten lindern.

Laufen hält die Zellen jung

Ausdauertraining wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen bremst die zelluläre Alterung.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen