Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Vitamin-D-Mangel bei Senioren

Aktuelles

Rentnerpaar am Strand

Scheint Sonne auf die Haut, bildet der Körper Vitamin D selbst.
© detailblick - Fotolia

Do. 31. Mai 2012

Vitamin D-Mangel macht im Alter gebrechlich

Fehlt älteren Menschen Vitamin D, laufen sie Gefahr, körperlich stark abzubauen. Dies berichten amerikanische Forscher im Journal of Gerontology: Medical Sciences.

Anzeige

Frauen zwischen 70 und 79 Jahren mit geringen Mengen an Vitamin D im Blut, hatten häufiger Schwierigkeiten mit dem Laufen und Treppensteigen, so die Ergebnisse der Studie. Das Risiko für Einschränkungen der Mobilität lag um 30 Prozent höher als bei Frauen mit höherem Vitamin-D-Spiegel, schreiben die Wissenschaftler. Für ältere Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel könne es daher sinnvoll sein, mehr des Vitamins zu sich zu nehmen, um körperlichen Problemen vorzubeugen, raten sie.

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für die Muskulatur. Daher sei es plausibel, dass niedrige Vitamin-D-Mengen zu einer Abnahme der Muskelkraft und körperlichen Leistungsfähigkeit führen, sagt Denise Houston, Hauptautorin der Studie. Vitamin D könnte zudem indirekt die Körperfunktionen beeinflussen, da ein niedriger Vitamin-D-Spiegel auch mit Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und Lungenkrankheiten in Verbindung gebracht wurde. Mit diesen gehe häufig ein Rückgang der körperlichen Leistungsfähigkeit einher.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie gefährlich ist die Schweinepest?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußert sich zum Gesundheitsrisiko für Verbraucher.

Radfahren schadet der Manneskraft nicht

US-Forscher geben Entwarnung für Freizeit- und Sportradler.

NAI vom 15.1.2018: Gesunde Zähne zeigen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten startet die neue Serie „Gesunde Zähne zeigen“.

Thema der Woche: 7 Tipps für Erkältete

Mit diesen Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen.

Nahrungsergänzung: Neue Höchstmengen

Experten haben ihre Empfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe aktualisiert.

Säuglingsmilch nicht selbst herstellen

Solche Milch liefert unter Umständen nicht genug Nährstoffe und kann Babys krank machen.

EMS-Training: Nicht ohne Risiko

Der neue Trendsport kann unter Umständen Muskeln und Nieren schädigen.

Kleine Wunden selbst versorgen

Mit diesen Tipps lassen sich Schnitt- oder Schürfwunden ganz einfach selbst versorgen.

Sehfehler sind schuld an vielen Skiunfällen

Eine passende Skibrille kann Unfälle verhindern. Experten erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Thema der Woche: Warzen loswerden

Was neben Schneckenschleim sonst noch gegen die lästigen Hautmale hilft.

Rückenschmerzen selbst behandeln

Apotheker geben Tipps, wie sich beginnende Schmerzen in den Griff bekommen lassen.

Zucker unterstützt Durchfallkeim

Ein Zuckeraustauschstoff fördert die Ausbreitung gefährlicher Clostridium-Infektionen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen