Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Vitamin-D-Mangel bei Senioren

Aktuelles

Rentnerpaar am Strand

Scheint Sonne auf die Haut, bildet der Körper Vitamin D selbst.
© detailblick - Fotolia

Do. 31. Mai 2012

Vitamin D-Mangel macht im Alter gebrechlich

Fehlt älteren Menschen Vitamin D, laufen sie Gefahr, körperlich stark abzubauen. Dies berichten amerikanische Forscher im Journal of Gerontology: Medical Sciences.

Anzeige

Frauen zwischen 70 und 79 Jahren mit geringen Mengen an Vitamin D im Blut, hatten häufiger Schwierigkeiten mit dem Laufen und Treppensteigen, so die Ergebnisse der Studie. Das Risiko für Einschränkungen der Mobilität lag um 30 Prozent höher als bei Frauen mit höherem Vitamin-D-Spiegel, schreiben die Wissenschaftler. Für ältere Menschen mit einem Vitamin-D-Mangel könne es daher sinnvoll sein, mehr des Vitamins zu sich zu nehmen, um körperlichen Problemen vorzubeugen, raten sie.

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für die Muskulatur. Daher sei es plausibel, dass niedrige Vitamin-D-Mengen zu einer Abnahme der Muskelkraft und körperlichen Leistungsfähigkeit führen, sagt Denise Houston, Hauptautorin der Studie. Vitamin D könnte zudem indirekt die Körperfunktionen beeinflussen, da ein niedriger Vitamin-D-Spiegel auch mit Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und Lungenkrankheiten in Verbindung gebracht wurde. Mit diesen gehe häufig ein Rückgang der körperlichen Leistungsfähigkeit einher.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sommerhitze ist Gift für Arzneimittel

Ein paar einfache Vorkehrungen helfen, dass Medikamente das heiße Wetter gut überstehen.

Hitzewelle: 10 Tipps von Notfallmedizinern

Worauf man jetzt achten muss, um gesund und fit zu bleiben, erklärt ein Experte.

10 Fakten zur Darmkrebsvorsorge

Fragen und Antworten zum Stuhltest und der Darmspiegelung im Überblick.

Bindehautentzündung: Wann zum Arzt?

In manchen Fällen helfen Hausmittel, häufig ist jedoch ein Arztbesuch ratsam.

Kommt eine Impfung gegen Noroviren?

Noroviren sind häufige Auslöser für schwere und ansteckende Magen-Darm-Infektionen.

Neue Therapie bei Kleinwuchs

Forscher haben ein neues Medikament erfolgreich bei Kindern getestet.

Erste Hilfe bei Kreislaufproblemen

Die sommerlichen Temperaturen schlagen vielen Menschen auf den Kreislauf.

Hautpflege-Tipps für Menschen mit Vitiligo

Je nach Ausmaß kann die Weißfleckenkrankheit eine große Belastung für Betroffene sein.

Blutgruppen lassen sich umwandeln

Forschern ist es gelungen, Blutgruppe A in die universell einsetzbare Blutgruppe 0 zu verwandeln.

Windpocken-Impfung: Doppelter Schutz

Die Impfung senkt auch das Risiko für eine schmerzhafte Gürtelrose.

Hat Zähneknirschen auch Vorteile?

In manchen Fällen kann sich Zähneknirschen auch positiv auswirken.

Neues Medikament gegen Arthritis getestet

Der Wirkstoff Upadacitinib zeigt in einer klinischen Studie sehr gute Erfolge.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen