Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert "Homöopathie für die junge Familie"

Aktuelles

Junge Familie guckt aus einem Zelt

Gerade Eltern und Kinder können bei leichteren Gesundheitsproblemen von der Homöopathie profitieren.
© mauritius images

Di. 19. Juni 2012

Neuer Ratgeber: Homöopathie für die junge Familie

Obwohl die homöopathische Medizin schon vor über 200 Jahren entstanden ist, ist sie bis heute topaktuell geblieben. Viele Ärzte, Apotheker und Patienten vertrauen auf die Homöopathie. Und gerade für junge Familien ist sie ein idealer Begleiter, sogar für Babys und Schwangere. Der neue Ratgeber erklärt genau, wie man in drei Schritten zum richtigen Mittel kommt.

Anzeige

Die homöopathische Behandlung basiert darauf, aufmerksam auf den eigenen Körper oder den des Kranken zu hören, ja, in ihn hineinzuspüren. Dann ist die Wahl des passenden Mittels nicht allzu schwer. Der Ratgeber "Homöopathie für die junge Familie" zeigt an Beschwerden von Kopf bis Fuß wie Sie mit den richtigen Fragen an die Art der Beschwerden schnell und sicher erkennen können, welches Mittel jetzt genau das richtige ist, und wie hoch die Dosierung sein muss.

Die ganzheitliche, individuell ausgerichtete Therapie bei der Homöopathie hilft gerade Eltern und Kindern bei leichteren Gesundheitsproblemen. Sie kennt keine Altersgrenze und eignet sich sogar für Babys, wenn das Zahnen zu Durchfall oder Schmerzen führt, bei Dreimonatskoliken oder Schnupfen. Auch viele junge Frauen schätzen die Homöopathie für sich selbst, auch in der Schwangerschaft.

"Homöopathie für die junge Familie"

Dieser Ratgeber erklärt Ihnen genau, wie Sie in drei Schritten zum richtigen Mittel kommen. Ein Gesundheitsbuch für die ganze Familie. Mehr Informationen zum Buch und zur Bestellung.

Für den Einstieg eignet sich häufig ein "Starterpaket" mit zwölf Mitteln, die alle in diesem Ratgeber beschrieben sind. Sie werden damit eigene Erfahrungen sammeln, die Sie beim nächsten Krankheitsfall nutzen können. Dieser Schatz an Erfahrung und Wissen kommt der ganzen Familie zugute.

Wann immer Sie Fragen zur Homöopathie haben, wenden Sie sich an die Fachleute in Ihrer Apotheke. Hier erhalten Sie Rat und manch guten Extratipp für Ihre Gesundheit.

NAI

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Achtung, Wechselwirkung!

Einige Lebensmittel können die Wirkung von Medikamenten negativ beeinflussen.

Medikamente für Kinder fehlen oft

Ärzte verschreiben ihnen häufig Arzneimittel, die eigentlich nicht für Kinder zugelassen sind.

Diabetes: Füße oft vernachlässigt

Das kann gefährliche Folgen für die Patienten haben, warnen Mediziner.

5 Warnzeichen einer Blutvergiftung

Wenn zwei oder mehr dieser Zeichen vorliegen, muss sofort der Notruf gewählt werden.

Vaginalpilz in den Griff bekommen

Apotheker erklären, was eine Infektion begünstigt und wie man sie bekämpft.

Neue Nebenwirkung bei Antibiotika gefunden

Sogenannte Fluorchinolone können unerwünschte Effekte am Herz auslösen.

Mehr Schwangere haben Bluthochdruck

Grund dafür ist vermutlich das Alter vieler Frauen, wie eine Studie zeigt.

Wimpernserum enthält oft Hormone

In vielen Produkten steckt Prostaglandin, das unerwünschte Wirkungen haben kann.

Schmerzende Finger sind ein Warnsignal

Betroffene sollten die Beschwerden ernst nehmen und einen Arzt aufsuchen.

Wunderwaffen bei Krebs: Was ist dran?

Eine Expertin erklärt, warum man nicht jeder Schlagzeile glauben darf.

Nicht jede Tablette darf geteilt werden

Um die Wirkung nicht zu gefährden, ist es sinnvoll, vorher in der Apotheke nachzufragen.

Grippeimpfung rettet Leben

Die Impfung reduziert bei Bluthochdruck-Patienten das Risiko für einen vorzeitigen Tod.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen