Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Selbstverletzung von Kindern

Aktuelles

Junge lehnt an eine Wand.

Schon Kinder im Grundschulalter verletzen sich absichtlich selbst.
© mauritius images

Mo. 11. Juni 2012

Selbstverletzung: Schon Kinder ritzen sich

Die Neigung, sich selbst zu verletzen, finden US-amerikanische Wissenschaftler bereits bei Kindern. Sie variiert nach Alter, Geschlecht und Art der Verletzung.

Anzeige

US-amerikanische Wissenschaftler haben 665 Schüler aus der dritten, sechsten und neunten Klasse befragt, ob und wie sie sich schon einmal selbst absichtlich verletzt haben. Danach gaben acht Prozent aller Kinder an, sich schon mindestens einmal selbst Verletzungen zugefügt zu haben. Während jedoch bei den Jungs mit dem Alter der Anteil von acht auf fünf Prozent leicht abnahm, stiegt er bei den Mädchen auffällig: In der dritten Klasse fügten sich knapp sieben Prozent der Teilnehmerinnen selbst Versetzungen zu, in der sechsten Klasse gut zwei, doch in der neunten Klasse waren es fast 19 Prozent der Mädchen. Die Methoden der Selbstverletzung unterschieden sich. Mädchen neigten dazu, sich zu schneiden, während Jungen sich mehrheitlich selbst schlugen.

Die Wissenschaftler beurteilen den Anteil von insgesamt acht Prozent als recht niedrig und raten dazu, die Zahlen durch größere Stichproben zu überprüfen. Die geschlechterspezifischen Anteile sollten entsprechend vorsichtig bewertet werden. Zudem müsse genauer differenziert werden, wie viele Kinder sich nur einmal und wie viele sich mehrfach selbst verletzt hätten.

MP

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wenn Medikamente den Schlaf rauben

Bestimmte Arzneimittelgruppen stören häufiger als andere die Nachtruhe.

Welche Symptome für Keuchhusten sprechen

Die Erkrankung verläuft bei Erwachsenen oft untypisch und anders als bei Kindern.

Das schützt vor Makuladegeneration

Wer diese sieben Tipps beherzigt, trägt damit dazu bei, die Sehkraft im Alter zu erhalten.

Schmerztabletten während der Stillzeit?

Manche Präparate sind für junge Mütter besser geeignet als andere.

Wärme oder Kälte bei Schmerzen?

Wärmflasche oder Kühlakku: Was bei welchen Beschwerden hilft, erfahren Sie hier.

Bei Kinderwunsch Folsäure einnehmen

Experten empfehlen Frauen, schon vor Beginn der Schwangerschaft Folsäure einzunehmen.

Autofahrer: Aufpassen bei diesen Arzneien

Auch rezeptfreie Mittel können die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Placebos für die Psychotherapie

Scheinmedikamente könnten unter Umständen auch auf die Psyche wirken.

Erster wirksamer Migräne-Antikörper

Ein neues Medikament ist in der Lage, die Zahl der Kopfschmerz-Tage zu halbieren.

Haut im Winter richtig pflegen

In der kalten Jahreszeit trocknet die Haut besonders schnell aus.

Erst Zähneputzen, dann Zahnseide?

Eine neue Untersuchung zeigt, mit welcher Reihenfolge Zahnbeläge am besten entfernt werden.

Warum Menschen den Notruf nicht wählen

Viele Menschen fahren lieber selbst ins Krankenhaus, anstatt den Notruf zu wählen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen