Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert High Heels – schön und trotzdem gesund?

Aktuelles

Füße in roten High Heels

Wer ab und an hohe Schuhe trägt, tut seinen Füßen sogar etwas Gutes. Entscheidend ist aber die Abwechslung.
© Peter Atkins - Fotolia

Mi. 18. Juli 2012

High Heels – schön und trotzdem gesund?

Lieben Sie hohe Schuhe? Stilettos, Pumps, High Heels und wie sie alle heißen. Wer viel auf hohem Absatz läuft, sollte seinen Füßen öfter eine Pause gönnen und die Fuß- und Beinmuskulatur trainieren. Dazu gibt es spezielle Übungen, die man gut zu Hause machen kann.

Anzeige

Hohe Schuhe sehen gut aus und verlängern das Bein. Jedoch sind sie für den Dauereinsatz nicht geeignet. Füße brauchen Abwechslung. Andernfalls verkürzen sich Wadenmuskulatur und Achillessehne. "Aus diesem Grund haben Frauen, die ständig Stöckelschuhe tragen, Schmerzen, wenn sie in flachen Schuhen laufen", erklärt Dr. Eike Eymers, Ärztin des AOK-Bundesverbandes. Außerdem belegt eine Studie der Universität Sao Paulo, dass der Blutfluss aus den Waden zurück zum Herzen durch hohe Absätze gestört wird. Um Haltungsschäden zu vermeiden rät die Ärztin, drei bis vier mal am Tag Pausen einzulegen und folgende Übungen zu trainieren:

  • Stellen Sie beide Vorfüße auf einen Treppenabsatz und senken Sie mehrmals die Fersen ab.
  • Auf die Zehenspitzen stellen und den Körper vom Boden abdrücken.
  • Stellen Sie einen Fuß in einigem Abstand vor den anderen und gehen mit dem vorderen Bein leicht ins Knie. Nun versuchen, mit der Ferse des hinteren Fußes den Boden zu berühren.
  • Versuchen Sie barfuß Gegenstände mit den Zehen aufzuheben.

"Permanentes Tragen hochhackiger Schuhe ist Stress für den Körper", so Eymers. Wer hingegen nur ab und an hohe Schuhe trägt, tut seinen Füßen dauerhaft etwas Gutes. Und wenn die Füße mal sehr müde sind und schmerzen, dann können Fußbäder, Fußmassagen und leichtes Kühlen die Beschwerden lindern.

Fw

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arbeitsweg: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Wer öfter zu Fuß geht oder das Fahrrad nimmt, lebt länger und gesünder.

Eier: Gut oder schlecht für das Herz?

Ein Ei pro Tag könnte sogar einen schützenden Effekt haben.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Verdoppelt ASS das Risiko für Hautkrebs?

Eine große Studie fand einen Zusammenhang für Männer.

Schilddrüse: Ein Fall für mehrere Ärzte

Vor einer Operation ist es ratsam, sich von verschiedenen Fachärzten untersuchen lassen.

Thema der Woche: Diäten im Check

Was hinter Paleo und Low Carb steckt und wie die Pfunde am besten purzeln, lesen Sie hier.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen