Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Auch das Gehirn profitiert von Sport

Aktuelles

Tischtennis-Spieler an der Platte

Sport erfordern nicht nur körperliche Fitness. Auch der Geist wird trainiert.
© Denys Kurbatov - Fotolia

Mi. 08. August 2012

Auch das Gehirn profitiert von Sport

Ping-Pong, Fechten, Kajak fahren – die olympischen Sportarten können Freizeitsportlern zu einer besseren Gesundheit verhelfen. Sie fördern nicht nur Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit, sondern sind auch gut für das Gehirn, berichten US-amerikanische Wissenschaftler.

Anzeige

Olympische Sportarten, welche die grauen Zellen in Schwung bringen können, seien beispielsweise Tischtennis, Badminton, Taekwondo, Fechten, Rudern oder Kanusport, schreiben die Forscher der US-amerikanischen Mayo-Klinik in Minnesota. Schnelle Spielzüge, wie sie bei Tischtennis und Badminton stattfinden, erforderten eine hohe Konzentration, Hand-Auge-Koordination und Präzision. Gleiches gelte für Taekwondo und Fechten. Die Bewegung im aeroben Bereich, also mit ausreichender Sauerstoffversorgung, wirke sich zudem gut auf das Gehirn aus. Rudern und Kajak fahren, besonders wenn das Wasser unruhiger sei, trainierten besonders gut Herz und Kreislauf, mit positiven Effekten für das Gehirn.

Denn jede Übung, die das Herz zum Pumpen bringt, kann das Risiko, an Demenz zu erkranken, sowie für leichte kognitive Beeinträchtigungen senken. Dies haben Forscher der Mayo-Klinik schon im vergangenen Jahr im Rahmen einer Studie zeigen können. Selbst wenn bereits erste Anzeichen der Krankheit zu erkennen seien, helfe sportliche Betätigung. Schon 30 Minuten aerober Aktivität an fünf Tagen die Woche verringere das Risiko für den kognitiven Abbau, schreibt der Neurologe Rodolfo Savica. Sport im aeroben Ausdauerbereich könne zudem die Stimmung heben.

Klassische Sportarten in diesem Bereich sind Laufen und Schwimmen, zwei der populärsten olympischen Sportarten, die Fitness-Fans und Zuschauer vor dem Fernseher gleichermaßen begeistern. Beide seien hervorragend für das aerobe Ausdauertraining geeignet, wobei Schwimmen noch gelenkschonender ist, so die Wissenschaftler. Basketball, Radsport, Fußball, Hockey, Handball, Gehen und Tennis bringen den Körper ebenfalls in Schwung.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Getreide-Ersatz

Mehr über die Vor- und Nachteile von Amaranth, Buchweizen und Quinoa lesen Sie hier.

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Im Thema der Woche lesen Sie, wie sich schweren Beinen, Besenreisern und Krampfadern vorbeugen lässt.

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Auch beim Schwimmen kann der Körper austrocknen, warnen Experten.

Schmerzmittel steigern den Blutdruck

Hypertoniker müssen bei rezeptfreien Schmerzmitteln besonders aufpassen.

Gesundheitsgefahr durch 5 Helm-Mythen

Ein Unfallexperte stellt verbreitete Missverständnisse richtig.

Thema der Woche: Cluster-Kopfschmerz

Die Schmerzen äußern sich als intensiv bohrend oder brennend im Bereich von Schläfe und Auge.

Fünf Tipps für gesunde Augen

So erkennen Sie Augenkrankheiten früh oder können ihnen vorbeugen.

Verdoppelt ASS das Risiko für Hautkrebs?

Eine große Studie fand einen Zusammenhang für Männer.

Schilddrüse: Ein Fall für mehrere Ärzte

Vor einer Operation ist es ratsam, sich von verschiedenen Fachärzten untersuchen lassen.

Thema der Woche: Diäten im Check

Was hinter Paleo und Low Carb steckt und wie die Pfunde am besten purzeln, lesen Sie hier.

10 Warnzeichen für Alzheimer

Experten erklären, wie sich die Symptome von normalen Alterserscheinungen unterscheiden.

Akupunktur hilft bei Zahnarzt-Angst

Die Nadelbehandlung könnte Patienten helfen, die Angst vor dem Zahnarzt haben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen