Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Kinder: Honig lindert Husten

Aktuelles

Honiggläser und aufgeschnittene Zitrusfrüchte

Honig hat in einer Studie den Husten bei Kleinkindern gelindert.
© digieye - Fotolia

Di. 07. August 2012

Kinder: Honig lindert Husten

Eltern, die nachts vom Husten ihrer Kleinkinder aus dem Schlaf gerissen werden, könnten mit einem Löffel Honig versuchen, den Hustenanfall ihrer Kleinen zu lindern, berichten israelische Forscher. Dies gelte allerdings nicht für Kinder unter einem Jahr, bei denen Honig zum seltenen, aber gefährlichen Säuglingsbotulismus führen kann.

In der israelischen Studie führte eine einmalige Gabe von Honig bei erkälteten Kleinkindern nach Auskunft der Eltern zu einer Verbesserung der Krankheitssymptome. Dazu zählte vor allem die Häufigkeit von Hustenattacken während der Nacht. Die Sorte des Honigs machte dabei keinen erheblichen Unterschied. Für ihre Studie, die in der Fachzeitschrift Pediatrics veröffentlicht wird, hatten die Wissenschaftler die Daten von 300 Kindern zwischen ein und fünf Jahren analysiert, die unter Infektionen der oberen Atemwege mit nächtlichem Husten litten.

Anzeige

Die Kinder hatten einmalig eine 10-Gramm-Dosis Honig von Eukalyptus, Zitrusgewächsen oder Lippenblütlern bekommen oder ein ähnlich aussehendes, süß schmeckendes Placebo. Zehn Gramm Honig entsprechen etwa einem Teelöffel. In einem Fragebogen beschrieben die Eltern, wie schwer und wie häufig die Kinder husten mussten. Außerdem, wie sehr das Kind durch den Husten beeinträchtigt wurde und wie sich der Husten auf den Schlaf von Kind und Eltern auswirkte.

Die positive Wirkung des Honigs könnte zum einen mit gesunden Inhaltsstoffen des Honigs zusammenhängen, wie Antioxidanzien oder antimikrobiell wirksamen Stoffen. Zum anderen könnte die enge anatomische Beziehung von Nervenbahnen, die mit dem Husten zusammenhängen, und Nervenleitungen, die für das Süß-Schmecken verantwortlich sind, eine Rolle spielen, so die Forscher. Dies würde erklären, warum auch das süß schmeckende Placebo zu einer leichten Verbesserung beim Husten geführt habe.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Multiple Sklerose

Bislang ist die Krankheit nicht heilbar, lässt sich aber mit Medikamenten gut behandeln.

Wie Ernährung das Krebsrisiko beeinflusst

Einige Lebensmittel erhöhen die Entzündungsaktivitäten im Körper.

Herzkrankheiten sind Todesursache Nr. 1

Vor allem Frauen sind Risikopatienten, wie der Deutsche Herzbericht zeigt.

Wie gefährlich ist die Schweinepest?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußert sich zum Gesundheitsrisiko für Verbraucher.

Radfahren schadet der Manneskraft nicht

US-Forscher geben Entwarnung für Freizeit- und Sportradler.

NAI vom 15.1.2018: Gesunde Zähne zeigen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten startet die neue Serie „Gesunde Zähne zeigen“.

Thema der Woche: 7 Tipps für Erkältete

Mit diesen Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen.

Nahrungsergänzung: Neue Höchstmengen

Experten haben ihre Empfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe aktualisiert.

Säuglingsmilch nicht selbst herstellen

Solche Milch liefert unter Umständen nicht genug Nährstoffe und kann Babys krank machen.

EMS-Training: Nicht ohne Risiko

Der neue Trendsport kann unter Umständen Muskeln und Nieren schädigen.

Kleine Wunden selbst versorgen

Mit diesen Tipps lassen sich Schnitt- oder Schürfwunden ganz einfach selbst versorgen.

Sehfehler sind schuld an vielen Skiunfällen

Eine passende Skibrille kann Unfälle verhindern. Experten erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen