Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Kontaktlinsen richtig pflegen

Aktuelles

Frau setzt sich eine Kontaktlinse ein

Kontaktlinsen sind unauffällig, erfordern aber einen weitaus höheren Pflegeaufwand als Brillen.
© KGS

Di. 11. September 2012

Kontaktlinsen: Sorgfältige Pflege schützt vor Keimen

Kontaktlinsen sind die fast unsichtbare Alternative zur Brille. Fehler bei Gebrauch und Pflege führen jedoch immer wieder zu roten Augen, Hornhautentzündungen bis hin zu Hornhautgeschwüren. Darauf verweist der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands (BVA), der seit dem Jahr 2005 fast 2000 Fallberichte ausgewertet hat. Worauf Kontaktlinsenträger achten sollten:

Anzeige

  • Kontaktlinsen nicht zu lange tragen. Wie lange genau die Haftschalen auf dem Auge bleiben dürfen, legt der Augenarzt fest.
  • Kontaktlinsen sollten täglich gereinigt werden, da sich sonst Bakterien und andere Krankheitserreger auf den Haftschalen ansiedeln könnten, die Entzündungen verursachen.
  • Was oft vergessen wird: vor dem Einführen und Reinigen der Linsen immer die Hände waschen und mit einem sauberen fusselfreien Tuch sorgfältig abtrocknen.
  • Verwenden Sie zum Reinigen und Desinfizieren Produkte, die der Augenarzt empfohlen hat.
  • Kontaktlinsen sollten nicht mit Leitungswasser in Berührung kommen, da dort Keime enthalten sein können. Deshalb rät der BVA Kontaktlinsenträgern, die Linsen beim Duschen herauszunehmen und beim Schwimmen eine Schwimmbrille zu tragen oder Tageslinsen zu benutzen, die nach dem Schwimmen entfernt werden.
  • Sind die Augen schon gerötet, sollten keine Kontaktlinsen eingesetzt werden. Jucken, Brennen oder Rötung der Augen können Anzeichen für eine Infektion sein. Suchen Sie daher in diesem Fall den Augenarzt auf.
  • Und für den Notfall: Immer eine Ersatzbrille einstecken!

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie Ernährung das Krebsrisiko beeinflusst

Einige Lebensmittel erhöhen die Entzündungsaktivitäten im Körper.

Herzkrankheiten sind Todesursache Nr. 1

Vor allem Frauen sind Risikopatienten, wie der Deutsche Herzbericht zeigt.

Wie gefährlich ist die Schweinepest?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung äußert sich zum Gesundheitsrisiko für Verbraucher.

Radfahren schadet der Manneskraft nicht

US-Forscher geben Entwarnung für Freizeit- und Sportradler.

NAI vom 15.1.2018: Gesunde Zähne zeigen

In der aktuellen Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten startet die neue Serie „Gesunde Zähne zeigen“.

Thema der Woche: 7 Tipps für Erkältete

Mit diesen Tipps sind Sie schnell wieder auf den Beinen.

Nahrungsergänzung: Neue Höchstmengen

Experten haben ihre Empfehlungen für Vitamine und Mineralstoffe aktualisiert.

Säuglingsmilch nicht selbst herstellen

Solche Milch liefert unter Umständen nicht genug Nährstoffe und kann Babys krank machen.

EMS-Training: Nicht ohne Risiko

Der neue Trendsport kann unter Umständen Muskeln und Nieren schädigen.

Kleine Wunden selbst versorgen

Mit diesen Tipps lassen sich Schnitt- oder Schürfwunden ganz einfach selbst versorgen.

Sehfehler sind schuld an vielen Skiunfällen

Eine passende Skibrille kann Unfälle verhindern. Experten erklären, worauf es beim Kauf ankommt.

Thema der Woche: Warzen loswerden

Was neben Schneckenschleim sonst noch gegen die lästigen Hautmale hilft.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen