Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Durchhaltestrategie zu Anfang der Diät

Aktuelles

Frau, mit einer Tüte voller Einkäufe.

Mit Bedacht einkaufen - ein Baustein einer nachhaltigen Durchhaltestrategie bei einer Diät.
© Karyna Chekaryova - Fotolia

Mi. 31. Oktober 2012

Jojo-Effekt: Nachhaltige Diät beginnt mit Durchhaltestrategie

Viele, die schon einmal eine Diät gemacht haben, kennen ihn – den viel zitierten Jojo-Effekt. US-amerikanische Forscher haben jetzt einen neuen Ansatz gefunden, wie sich dem Auf und Ab der Pfunde Einhalt gebieten lässt. Der Clou: Erst mal nicht abnehmen.

Anzeige

Die Forscher haben nämlich herausgefunden, dass es sinnvoll sein kann, vor dem Abnehmen zunächst Strategien zur Gewichtserhaltung zu trainieren. Zum Beispiel:

  • Nahrungsmittel mit geringem Fettanteil oder geringer Kalorienmenge suchen, die genauso gut schmecken, wie ihre fett- oder kalorienreicheren Pendants. Dies wirkt dem Gefühl entgegen, etwas entbehren zu müssen.
  • Sich gelegentlich durchaus kleine Mengen an Nahrungsmitteln mit mehr Fett oder Kalorien wie einen leckeren Käse oder ein Stück Schokolade gönnen und diese auch genießen.
  • Tägliches Wiegen, um zu sehen, welchen natürlichen Schwankungen das Körpergewicht Tag für Tag unterliegt.
  • Beim eigenen Gewicht eine Schwankungsbreite von etwa fünf Pfund identifizieren. Eine kurzfristige Zunahme kann zum Beispiel durch eine verstärkte Wassereinlagerung oder Ferien verursacht sein.
  • Vor einem absehbaren, für das Gewicht ungünstigen Ereignis oder Zeitraum, beispielsweise vor dem Urlaub, vor Weihnachten oder einer großen Familienfeier, ein bisschen abnehmen, um den Effekt auf das Gewicht zu begrenzen.
  • Und durchaus auch mal ein bisschen mehr essen, wenn das untere persönliche Gewichtslimit innerhalb der natürlichen Schwankungsbreite erreicht ist.

Frauen, die diese Verhaltensweisen vor einem 20-wöchigen Abnehm-Programm, zu dem unter anderem eine Ernährungsumstellung und körperliche Bewegung gehörten, trainierten, nahmen genauso viel ab, wie Frauen, die direkt mit dem Programm begannen. Das schreiben die Forscher im Journal of Consulting and Clinical Psychology. Wichtiger war jedoch, dass sie nach einem Jahr weniger zugenommen hatten, als die anderen Frauen – durchschnittlich drei Pfund im Vergleich zu sieben Pfund. Dies falle genau in den Bereich, welchen die Frauen für ihre persönliche Schwankungsbreite des Gewichts festgestellt hatten, so die Forscher.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Wie viel Sport macht glücklich?

Eine neue Studie zeigt: Mehr ist nicht unbedingt besser für die Psyche.

Salz: Schädlich oder nicht?

Eine große Studie kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

Sehschwäche in der Schwangerschaft

Bei diesen Symptomen sollten Schwangere sofort einen Augenarzt aufsuchen.

Sommer: Augen vor Infektionen schützen

Beim Schwimmen im Freibad, See oder Meer lauern einige Gefahren.

Vollkorn für gesunde Zähne

Vollkornprodukte haben einen schützenden Effekt auf Zähne und Zahnfleisch.

Checkliste: So wird die Küche glutenfrei

Wer unter einer Zöliakie leidet, dem schaden bereits kleinste Weizen-Krümel.

Diabetes: Abnehmen rettet Betazellen

Eine Gewichtsabnahme kann die Stoffwechselkrankheit stoppen.

Ohnmacht: Ursache kann gefährlich sein

Eine kurze Bewusstlosigkeit sollte daher immer ärztlich abgeklärt werden.

Thema der Woche: Reisen mit Krebs

Mit sorgfältiger Planung ist das kein Tabu. Eine Expertin erklärt, worauf zu achten ist.

Diät: Helfen kleine Teller doch nicht?

Wer Hunger hat, lässt sich von der Tellergröße nicht austricksen.

Hitze beeinträchtigt Medikamente

Einige Arzneimittel bergen bei den aktuellen Temperaturen Risiken.

Hitzewellen könnten mehr Tote fordern

Die extreme Hitze könnte in Zukunft für immer mehr Menschen gefährlich werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen