Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Telefonaktion zum Thema Narkose

Aktuelles

Telefonierende Seniorin

Was muss ich vor einer Narkose beachten? Diese und weitere Fragen können Sie erfahrenen Anästhesisten in der Telefonsprechstunde stellen.
© nyul - Fotolia

Mo. 15. Oktober 2012

Telefonaktion zum Thema Narkose am 16.10.2012

Anlässlich des Welt-Anästhesie-Tages am 16. Oktober bieten fünf Anästhesisten eine Telefonsprechstunde an. Die erfahrenen Experten beraten individuell rund um das Thema Narkose, Schmerztherapie, Notfall- und Intensivmedizin.

Anzeige

Was muss ich vor einer Narkose beachten? Welches Narkoseverfahren ist für meine Operation das Beste? Was kann ich gegen meine Kopf- oder Rückenschmerzen tun? Wie leiste ich am besten Erste Hilfe? Wann muss ich auf die Intensivstation? – Diese und weitere Fragen können Sie fünf erfahrenen Anästhesisten am 16. Oktober 2012 in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr per Telefon stellen. Die Anrufe sind für Sie kostenfrei!

Unter folgenden Telefonnummern erreichen Sie die Experten:

  • Frau Prof. Dr. med. Grietje Beck
    Wiesbaden
    Telefon: 0800 / 3752695
  • Herr Prof. Dr. med. Oliver Habler
    Frankfurt
    Telefon: 0800 / 7234901
  • Frau Dr. med. Susanne Urban
    Frankfurt
    Telefon: 0800 / 7234540
  • Herr Dr. med. Marc Winetzhammer
    Darmstadt
    Telefon: 0800 / 7283687
  • Herr Prof. Dr. med. Clemens–Alexander Greim
    Fulda
    Telefon: 0800 / 7234914

Fachärzte für Anästhesie können mehr als nur eine Narkose durchführen. Sie sind heutzutage umfassend ausgebildet und gleichzeitig Experten für Intensivmedizin, Notfall- und Schmerztherapie. Die moderne Anästhesie wurde übrigens mit der Durchführung der ersten Äthernarkose vor 166 Jahren begründet.

Bitte beachten Sie: Eine telefonische Beratung ersetzt keinen Arztbesuch.

FH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Urlaub ist gut fürs Herz

Aber es gibt ein paar Dinge zu beachten, damit das Abschalten gelingt.

Schweizer Apotheker zählen Tabletten ab

In einem Pilotprojekt bekommen Patienten nur die tatsächlich verordnete Menge an Antibiotika.

Verschluckte Knopfzellen schnell entfernen?

Die Batterien können die Magenschleimhaut offenbar sehr schnell schädigen.

Infektion im Alter: Oft fehlt Fieber

Das erschwert die Diagnose vieler Krankheiten bei Senioren.

Diabetes: Frauen besonders gefährdet

Frauen erleiden deutlich häufiger einen tödlichen Herzinfarkt als Männer.

Diese Lebensmittel stärken die Knochen

Mit der richtigen Ernährung lässt sich Knochenschwund im Alter vorbeugen.

Deutsche ignorieren den Beipackzettel

Nur ein Viertel liest vor der Einnahme die Packungsbeilage seiner Medikamente.

Leitlinien: So lässt sich das Demenz-Risiko senken

Die Weltgesundheitsorganisation gibt Empfehlungen, um das Demenzrisiko zu senken.

Trockene Luft macht anfällig für Viren

Es gibt drei Gründe, wieso uns trockene Luft empfänglich für Infektionen macht.

Neuer Wirkstoff gegen Alzheimer?

Forscher haben einen vielversprechenden Wirkstoff in einer ersten klinischen Studie getestet.

Über 50 Prozent mehr Chemotherapien

Bis zum Jahr 2040 erwarten Forscher einen deutlich höheren Bedarf an dieser Therapieform.

Neue Behandlung für trockene Augen

Forscher tüfteln an neuen Augentropfen auf Enzymbasis zur Behandlung von trockenen Augen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen