Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Warum viele Senioren Zinkmangel haben

Aktuelles

Hand hält einen Krebs.

Meeresfrüchte enthalten besonders viel des Spurenelements Zink.
© bernanamoglu - Fotolia

Do. 04. Oktober 2012

Warum viele Senioren Zinkmangel haben

Besonders ältere Menschen leiden häufig unter Zinkmangel. US-Forscher haben jetzt herausgefunden, warum das so ist. Ein biologischer Mechanismus scheint mit zunehmendem Alter die Aufnahme des Spurenelements zu erschweren.

Anzeige

Sie fanden anhand von Versuchen mit Mäusen heraus, dass der sogenannte Zinktransporter bei älteren Tieren nicht mehr so gut funktioniert. Dabei handelt es sich um eine Art molekulare Pumpe in der Zellwand von Dünndarmzellen, die für die Aufnahme des Nährstoffs aus dem Darm in den Blutkreislauf verantwortlich ist. Dass der Transporter nicht mehr so gut arbeitet, gehe auf altersbedingte Veränderungen der Erbinformation zurück, berichten sie in der Fachzeitschrift Journal of Nutritional Biochemistry. Obwohl in der Nahrung der Tiere eine ausreichende Menge des Spurenelements hätte vorhanden sein müssen, zeigten sie Anzeichen von Zinkmangel und hatten eine höhere entzündliche Aktivität im Körper. Erhielten die Tiere etwa zehnmal mehr Zink als die normalerweise benötigte Tagesmenge, waren die Entzündungsmarker wieder so niedrig, wie bei jungen Tieren.

Für den Menschen spielt das Spurenelement Zink eine wichtige Rolle bei verschiedensten Stoffwechselprozessen. Ein Mangel kann das Immunsystem schwächen und entzündliche Prozesse im Körper fördern, die mit vielen Gesundheitsproblemen wie Krebs, Herzkrankheiten, Autoimmunkrankheiten oder Diabetes in Zusammenhang gebracht werden. Gerade für ältere Menschen sei es daher wichtig, Zink in ausreichender Menge aufzunehmen, so die Forscher. Aufgrund ihrer Ergebnisse raten sie, die empfohlenen Zinkmengen gerade für ältere Menschen noch einmal zu überprüfen. Doch ist hier auch Vorsicht geboten, da zu viel Zink auch schaden kann. Mehr als 40 mg pro Tag beeinträchtigen die Aufnahme anderer wichtiger Spurenelemente, wie Eisen und Kupfer.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Frauen eine tägliche Zufuhr von 7 mg, für Männer 10 mg. Viel Zink ist in Meeresfrüchten, Seefisch und rotem Fleisch enthalten, zudem in Käse, Haferflocken und Weizen, Linsen und Sojabohnen. Am besten kann der menschliche Körper Zink aus tierischen Quellen verwerten.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Cholesterin senken mit Bempedoinsäure

Der neue Wirkstoff, der im Frühjahr zugelassen wurde, erzielt gute Ergebnisse.

Madenwürmer: Bei Kleinkindern häufig

Die Infektion ist ansteckend und lästig, aber in der Regel harmlos.

Warum Dehnen so gesund ist

Regelmäßige Übungen verbessern den Blutfluss und schützen vor Herzkrankheiten und Diabetes.

Lichtempfindlich durch Medikamente

Einige Arzneimittel machen die Haut empfindlicher für UV-Strahlen. Im Sommer ist besondere Vorsicht geboten.

Rituale lindern Angst und Stress

Feste Rituale helfen, schwierige Lebenssituationen gut zu überstehen.

Lange, helle Kleidung schützt vor Zecken

Zusätzlich können Repellents Zecken und andere Insekten fernhalten.

Kopf gestoßen: Gefahr für das Gehirn?

Stöße auf den Kopf können das Gedächtnis beeinträchtigen und sogar Depressionen auslösen.

Corona: Welche Rolle spielt Vitamin D?

Vitamin-D-Mangel könnte das Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf erhöhen.

Urlaubszeit: Impfung gegen FSME sinnvoll

In vielen Teilen Deutschlands ist das Risiko einer Infektion mit FSME deutlich erhöht.

Welcher Sonnenschutz für Kinder?

Die Stiftung Warentest hat 17 Produkte speziell für Kinder getestet.

Mehr frisches Essen im Corona-Lockdown

Die Ernährung der Deutschen hat sich während der Corona-Pandemie verändert.

Coronavirus, Grippe oder Erkältung?

Die bislang größte Studie zu den Symptomen von Covid-19 wurde jetzt veröffentlicht.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen