Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Diät: Kohlenhydrate nur abends

Aktuelles

Gabel mit Spaghetti

Wer Kohlenhydrate nur abends isst, nimmt leichter ab und lebt gesünder.
© Comugnero Silvana - Fotolia

Di. 13. November 2012

Abnehmen: Kohlenhydrate nur abends

Nudeln, Brot, Kartoffeln: Über die Frage, wann und wie viel Kohlenhydrate überhaupt man essen sollte, um leichter abzunehmen, streiten sich Diät-Experten schon länger. Israelische Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden: Wer Kohlenhydrate nur abends isst, nimmt leichter ab und lebt gesünder.

Für Menschen, die abnehmen wollen, könnte es vorteilhaft sein, kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Getreideprodukte oder Teigwaren in erster Linie abends zu verzehren, berichten die Wissenschaftler in den Fachzeitschriften Obesity sowie Nutrition, Metabolism & Cardiovascular Disease. Besonders Menschen mit extremem Übergewicht, die ein erhöhtes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, könnten davon profitieren.

Anzeige

Der Vorteil dieser Diät liegt darin, dass sie die Produktion von Hormonen, die für Hunger- und Sättigungsgefühle zuständig seien, zugunsten des Abnehmenden beeinflusse, sagen die Forscher. Darüber hinaus wirke sie sich positiv auf den Adiponektin-Spiegel aus. Adiponektin ist ein Hormon, das unter anderem die Empfindlichkeit gegenüber Insulin verstärkt und bei stark übergewichtigen Menschen in geringerer Menge vorhanden ist als bei normalgewichtigen.

Die Forscher hatten für ihre Studien 78 Polizisten auf Diät gesetzt: Die eine Gruppe durfte nur abends Kohlenhydrate essen, die andere nahm an einem Diät-Programm teil, bei dem es erlaubt war, Kohlenhydrate über den ganzen Tag verteilt zu verzehren. "Die Idee stammt aus Erkenntnissen, die in Studien mit Muslimen während des Fastenmonats Ramadan gewonnen wurden", so einer der Autoren, Zecharia Madar. In dieser Zeit werde tagsüber gefastet und abends kohlenhydratreiche Mahlzeiten gegessen. Dies habe sich in Studien positiv auf das Sättigungshormon Leptin ausgewirkt.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Depression: Zu viel Schlaf ist schädlich

Viel Schlaf und langes Liegen im Bett kann die Symptome verschlechtern.

Starke Kopfschmerzen sind ein Warnzeichen

Extreme Kopfschmerzen können auf ein lebensgefährliches Aneurysma hindeuten.

Gesundheits-Apps auf Rezept

In Deutschland gibt es künftig Gesundheits-Apps, die kostenfrei auf Kassenrezept verfügbar sind.

Verstopfung in der Schwangerschaft

Etwa jede zweite Frau leidet während und kurz nach der Schwangerschaft unter Verstopfungen.

Vitamin D und Kalzium helfen bei Schwindel

Wiederkehrende Schwindelattacken könnten damit verhindert werden, zeigt eine neue Studie.

Fisch kann Listerien enthalten

Einige Menschen müssen bei geräuchertem oder rohem Fisch aufpassen.

Wann ist Unordnung nicht mehr normal?

Eine Psychologin erklärt, was es mit dem Messie-Syndrom auf sich hat und welche Warnzeichen es gibt.

Physiotherapie bessert Ischiasbeschwerden

Fängt die Therapie so früh wie möglich an, zeigt sie oft gute Ergebnisse.

Ab 40 zur Glaukom-Früherkennung

Auf diese Weise kann die Augenkrankheit frühzeitig erkannt und behandelt werden.

Kaffee besser erst nach dem Frühstück

Für den Stoffwechsel könnte es besser sein, erst nach dem Frühstück Kaffee zu trinken.

Leberschäden machen zunächst nur müde

Leistungsschwäche ist oft das einzige Anzeichen für eine beginnende Leberschädigung.

Fit für den Herbst: Das stärkt die Abwehr

Ein starkes Immunsystem kann Viren und andere Krankheitserreger abwehren.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen