Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Arterien-Verkalkung: Calcium ist unschuldig

Aktuelles

Ältere Asiatin mit einem Glas Milch in der Hand

Grünes Licht für die Milch. Calcium - auch aus Nahrungsmitteln - trägt nicht zu einer verstärkten Verkalkung der Herzkranzgefäße bei.
© WONG SZE FEI - Fotolia

Mo. 12. November 2012

Arterien-Verkalkung: Calcium ist unschuldig

US-Wissenschaftler geben Entwarnung: Wer viel Calcium zu sich nimmt, braucht keine Angst zu haben, dass er sein Herz gefährdet. Die Arterien-Verkalkung hätte damit nichts zu tun.

Anzeige

Den Untersuchungen der Forscher zufolge trägt eine calciumreiche Ernährung nicht zu einer verstärkten Verkalkung der Herzkranzgefäße bei. Das galt sowohl für die Calcium-Zufuhr durch Nahrungsmittel als auch für Mineralstoff-Präparate. Von daher sehen sie keine Veranlassung, Menschen mit einem hohen Herz-Kreislauf-Risiko in dieser Hinsicht spezielle Einschränkungen in der Auswahl ihrer Nahrungsmittel aufzuerlegen.

Für die Studie hatten 690 Frauen und 588 Männer, die zwischen 36 und 82 Jahre alt waren, Fragebögen zu ihrer Ernährung ausgefüllt. Vier Jahre danach wurden sie "in der Röhre", also per Computertomografie, gescannt, um den Zustand ihrer Blutgefäße zu ermitteln. Eine ausreichende Calcium-Zufuhr sei wichtig, um beispielsweise Knochenschwund vorzubeugen, der mit zunehmendem Alter häufiger auftritt, schreiben die Wissenschaftler im Fachblatt American Journal of Clinical Nutrition.

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Fieber bei Kinden richtig behandeln

Nicht immer ist es nötig, das Fieber sofort mit Medikamenten zu senken.

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Thema der Woche: Schmerz und Psyche

Neben körperlichen Auslösern gibt es auch andere Gründe für Schmerz.

Tropenpflanze enthält Wirkstoff gegen Ebola

Eine Substanz aus dem Baum Aglaia foveolata wirkt gegen die tödliche Infektion.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen