Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Wer Sport treibt, ist zufriedener

Aktuelles

Junge Menschen beim Dehnen vor dem Sport

Wer viel Sport treibt, fühlt sich auch besser.
© Techniker Krankenkasse

Di. 06. November 2012

Wer Sport treibt, ist zufriedener

Es gibt Tage, da ist alles grau in grau. US-Forscher haben jetzt jedoch einen einfachen Tipp, was gegen schlechte Stimmung helfen kann: sportliche Betätigung. Dabei sollten Schlechtgelaunte nicht knauserig sein, denn die Forscher fanden auch heraus, dass mehr Sport mehr hilft.

Anzeige

Das Team aus Forschern der Pennsylvania State University hatte den Einfluss von körperlicher Aktivität auf die Lebenszufriedenheit untersucht. Ihre Ergebnisse zeigten, dass die persönliche Zufriedenheit direkt mit der täglichen körperlichen Aktivität zusammenhänge, berichten die Wissenschaftler. Dies unterstreiche erneut, dass tägliche Bewegung zu den gesunden Verhaltensweisen gehöre, die das Wohlbefinden positiv beeinflussen. Besonders interessant: Trainierten die Studienteilnehmer nur ein wenig mehr als sonst, steigerte dies ihre Lebenszufriedenheit deutlich. Die Wissenschaftler empfehlen daher, in schlechten Phasen ein bisschen mehr oder ein bisschen härter zu trainieren als sonst, um mit seinem Leben im Einklang zu bleiben.

Für ihre Analysen wählten die Wissenschaftler junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren. Dies sei eine Zeit, in der junge Erwachsene ihr Zuhause verlassen und ein Studium oder eine Ausbildung beginnen, so die Forscher. Gerade in dieser Lebensphase verschlechtere sich die Lebenszufriedenheit oft schneller als in allen anderen Zeiten des Erwachsenseins.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sitz-Training gegen Ohnmachtsanfälle

Menschen, die häufiger das Bewusstsein verlieren, könnten davon profitieren.

Späte Vaterschaft birgt Risiken

Auch das Alter des Vaters wirkt sich auf den Verlauf einer Schwangerschaft aus.

Biotin kann Bluttest verfälschen

Präparate mit Biotin können offenbar Laborergebnisse beeinflussen- mit gefährlichen Folgen.

Bauchschmerzen bei einem Herzinfarkt?

Gerade bei älteren Frauen macht sich ein Herzinfarkt oft anders bemerkbar.

Cholesterin-Senker auch im hohen Alter?

Ältere Menschen profitieren durchaus von Statinen, zeigt eine neue Untersuchung.

Vitamin-Pillen nicht in Küche oder Bad lagern

Zu hohe Luftfeuchtigkeit zerstört die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln.

Menstruationstasse oder Tampon?

Eine Frauenärztin erklärt, für wen sich Menstruationstassen eignen.

Mehr Jüngere erleiden einen Herzinfarkt

Ein Risikofaktor dafür könnte Drogenmissbrauch sein, glauben Forscher.

Hautpflege: 7 Mythen im Faktencheck

Sorgt Schokolade wirklich für Pickel? Eine Dermatologin klärt auf.

Abnehmen: Laufband oder Hantelbank?

Ausdauer- oder Muskeltraining? So lässt sich am besten Gewicht verlieren.

Vitamin D schützt nicht vor Depressionen

Auch andere Nahrungsergänzungsmittel haben keine Auswirkungen auf die Psyche.

Was tun, wenn Wunden lange bluten?

Experten klären am Lesertelefon über Blutgerinungsstörungen auf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen