Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Wintersport im Hallenbad

Aktuelles

Mann und Frau bei der Wassergymnastik.

Wem es in Herbst und Winter draußen zu ungemütlich ist, kann sein Sportprogramm auch im Hallenbad absolvieren.
© Kzenon - Fotolia

Di. 20. November 2012

Wintersport im Hallenbad

Wenn es draußen kalt, nass und dunkel wird, schwindet die Lust an Sport im Freien. Eine Alternative könnte sich in Hallenbädern finden, denn erstaunlich viele Sportarten lassen seit geraumer Zeit auch im Wasser durchführen. Verwässert werden sie dadurch keineswegs.

Anzeige

Ob es um Aqua-Jogging ohne Bodenkontakt oder die leichtere Form, das Aqua-Walking geht, um Boxing, Step-Aerobic oder Hanteltraining unter Wasser: Durch den Widerstand des Wassers sind Bewegungen für die Muskeln anstrengender als über Wasser. Der Druck des Wassers auf Beine und Unterleib unterstützt zudem den Rückfluss des Blutes zum Herz, wodurch die Pumpleistung des Herzens verbessert wird. Fitness-Übungen unter Wasser trainieren daher die Muskulatur ebenso wie das Herz-Kreislauf-System und sie verbrauchen jede Menge Kalorien.

Das große Plus: Der Auftrieb trägt einen Teil des Gewichts, wodurch Gelenke, Bänder und Sehnen stark entlastet werden. Gerade für ältere Menschen, Übergewichtige, Arthritis-Geplagte oder Menschen mit anderweitigen Gelenkbeschwerden ist Wasser daher ein ideales Trainingsmedium. Positive Effekte konnten ebenfalls in Bezug auf die Immunabwehr festgestellt werden. So scheint regelmäßige Bewegung im Wasser Erkältungen vorzubeugen.

Die Wasser-Angebote sind so verschieden wie die Trainingsziele und reichen von leichter Gymnastik bis zu anstrengendem Ausdauersport. Neben Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit steht oft die Entspannung im Vordergrund. Wenn Wasser die Bewegungen umschmeichelt, wirkt dies lösend und baut Stress ab. Spezielle Angebote mit diesem Schwerpunkt nennen sich beispielsweise Aqua-Balancing oder Aqua-Relaxing. Wem Sport nur mit Musik Spaß macht, könnte vielleicht bei Angeboten wie Aqua-Dancing oder Aqua-Rhythmik, bei denen Tanzbewegungen mit Musik kombiniert werden, fündig werden.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Späte Vaterschaft birgt Risiken

Auch das Alter des Vaters wirkt sich auf den Verlauf einer Schwangerschaft aus.

Biotin kann Bluttest verfälschen

Präparate mit Biotin können offenbar Laborergebnisse beeinflussen- mit gefährlichen Folgen.

Bauchschmerzen bei einem Herzinfarkt?

Gerade bei älteren Frauen macht sich ein Herzinfarkt oft anders bemerkbar.

Cholesterin-Senker auch im hohen Alter?

Ältere Menschen profitieren durchaus von Statinen, zeigt eine neue Untersuchung.

Vitamin-Pillen nicht in Küche oder Bad lagern

Zu hohe Luftfeuchtigkeit zerstört die Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln.

Menstruationstasse oder Tampon?

Eine Frauenärztin erklärt, für wen sich Menstruationstassen eignen.

Mehr Jüngere erleiden einen Herzinfarkt

Ein Risikofaktor dafür könnte Drogenmissbrauch sein, glauben Forscher.

Hautpflege: 7 Mythen im Faktencheck

Sorgt Schokolade wirklich für Pickel? Eine Dermatologin klärt auf.

Abnehmen: Laufband oder Hantelbank?

Ausdauer- oder Muskeltraining? So lässt sich am besten Gewicht verlieren.

Vitamin D schützt nicht vor Depressionen

Auch andere Nahrungsergänzungsmittel haben keine Auswirkungen auf die Psyche.

Was tun, wenn Wunden lange bluten?

Experten klären am Lesertelefon über Blutgerinungsstörungen auf.

Herzinfarkt auf Reisen?

Es ist ratsam, Symptome ernst zu nehmen und Notrufnummern bereit zu halten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen