Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert 7 Anlaufstellen für den Notfall

Aktuelles

Frau und Mann telefonieren.

Wer im Notfall die richtigen Nummern kennt, kann telefonisch schnell Hilfe holen.
© Robert Kneschke - Fotolia

Mo. 24. Dezember 2012

7 wichtige Anlaufstellen für den Notfall

Wer an einem Feiertag krank wird oder in Not gerät, kann sich auf ein großes Netz von Hilfsangeboten verlassen. Zum Beispiel sind in ganz Deutschland viele Hundert Apotheken rund um die Uhr dienstbereit. Wie Sie sie finden und weitere wichtige Nummern und Services in der folgenden Liste.

Anzeige

  • Notdienst-Apotheken: 22833 (mobil) bzw. 0800 0022833 (Festnetz, kostenfrei)
    22833 von jedem Handy (69 Cent pro Minute). Auch nach Versenden einer SMS mit dem Inhalt "apo" an die 22833 (69 Cent pro SMS) erhält der Kunde per SMS die nächstgelegenen Notdienst-Apotheken mit Anschrift und Öffnungszeiten.
    Hier auf aponet.de, sagt Ihnen die Notdienstsuche, welche Apotheken in Ihrer Nähe Dienst haben.
  • Notarzt/Rettungsdienst/Feuerwehr: 112
    Diese Nummer gilt in allen Ländern der Europäischen Union für Feuerwehr und Rettungsdienst.
  • Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117
    Überall in Deutschland erreichen Sie über diese kostenfreie Rufnummer niedergelassene Ärzte, die Patienten in dringenden medizinischen Fällen ambulant behandeln. Für lebensbedrohliche Fälle wie Herzinfarkt, Schlaganfall und schwere Unfälle wenden Sie sich bitte an den Rettungsdienst (siehe oben).
  • Zahnärztlicher Notdienst
    Der zahnärztliche Notdienst hat noch keine einheitliche Rufnummer in Deutschland. Auf aponet.de finden Sie eine Übersicht mit Anlaufstellen zum zahnärztlichen Notfalldienst in allen Bundesländern.
  • Giftnotruf
    Der Giftnotruf hat noch keine einheitliche Rufnummer in Deutschland. Für die verschiedenen Regionen existieren Giftinformationszentralen, die rund um die Uhr erreichbar sind. Auf aponet.de finden Sie eine aktuelle Liste mit Telefonnummern und Internetadressen der Giftnotrufe.
  • Telefonseelsorge: 0800 1110111 und 0800 1110222
    Die kostenfreien Rufnummern der Telefonseelsorge sind rund um die Uhr besetzt.
  • Kinder und Jugendtelefon "Nummer gegen Kummer": 0800 1110333

RF

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Thema der Woche: Magnesium

Für wen, in welcher Dosierung und wann besser nicht: Lesen Sie hier die wichtigsten Fakten über Magnesium.

Pizza & Co erhöhen das Risiko für Krebs

Das gilt auch für Normalgewichtige, wie eine neue Studie zeigt.

Schwitzende Hände: Was hilft?

Welche Produkte Betroffenen helfen können, erfahren Sie hier.

Deutsche zufrieden mit ihrer Gesundheit

Mehr als zwei Drittel schätzen ihren Gesundheitszustand positiv ein.

Mandeln verbessern die Cholesterin-Werte

Täglich eine Handvoll Mandeln zu essen, fördert die Herzgesundheit.

Diabetes: Leber sorgt für Folgeschäden

Bei Diabetes kann sich die Leber entzünden, was den Cholesterinspiegel in die Höhe treibt.

Thema der Woche: Zecken und Milben

Auch im Spätsommer lauern die Parasiten noch in Wiesen und Wäldern.

Pilzinfektion im Auge durch Kontaktlinsen

Augenärzte warnen: Eine solche Infektion kann dramatische Folgen haben.

Diabetes: Spiel hilft bei Zuckerkontrolle

Mit einem Online-Spiel kriegen Typ-2-Diabetiker ihren Blutzucker in den Griff.

Lebensmittelinfektion im Sommer vermeiden

Mit diesen Tipps können Sie Salmonellen & Co vorbeugen.

Neues Antibiotikum gegen Tripper?

Resistente Keime stellen die Medizin vor große Herausforderungen.

Hilft ein Protein bei Darmerkrankungen?

Die Aminosäure Tryptophan könnte den Darm vor Entzündungen schützen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen