Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Auto: aussteigen und abnehmen

Aktuelles

Straßenszene mit Auto, Fahrradfahrer und Fußgänger

Wer häufiger zu Fuß geht, verbrennt mehr Kalorien. Klingt nach Binsenweisheit, hilft beim Abnehmen aber ebenso gut wie eine Diät.
© SVLuma - Fotolia

Mi. 19. Dezember 2012

Auto: aussteigen und abnehmen

Nicht nur der Griff zu Kuchen, Chips und Plätzchen setzt der schlanken Linie zu, sondern auch der Griff zum Autoschüssel. Das berichten US-amerikanische Wissenschaftler im Fachjournal Preventive Medicine.

Anzeige

In ihrer Studie fanden die Wissenschaftler heraus, dass zu Fuß gehen statt Auto zu fahren ebenso gut beim Abnehmen helfen kann, wie weniger Kalorien zu verzehren. Denn letztlich geht es beim Abnehmen nur um eins: Kalorien reduzieren. Dazu kann man entweder weniger Kalorien mit der Nahrung aufnehmen oder mehr Kalorien durch Bewegung verbrauchen, im Idealfall beides. Ein einfacher Weg, um körperlich aktiver zu werden, sei es, weniger Zeit im Auto zu verbringen, so die Forscher.

Schon kleine Änderungen in der Art, sich fortzubewegen, oder bei der Ernährung könnten das Übergewicht in der Bevölkerung merklich mindern, schreiben die Wissenschaftler. Anhand eines mathematischen Modells errechneten sie Folgendes: Wenn alle Erwachsenen in den Vereinigten Staaten eine Meile (1,6 km) weniger pro Tag mit dem Auto zurücklegten, würde der nationale Body Mass Index (BMI) nach sechs Jahren um 0,21 kg/m2 gesunken sein. Im Vergleich dazu würden 100 Kalorien weniger pro Tag den durchschnittlichen BMI der US-amerikanischen Bevölkerung nach drei Jahren um 0,16 kg/m2 senken.

Eine Meile sei gar nicht so viel, so Banafsheh Behzad, einer der Autoren. Allein die Entscheidung, statt mit dem Auto mit dem Bus zu fahren, also den Weg zur Bushaltestelle zu Fuß zurückzulegen, könnte ebenso wirksam sein, wie 100 Kalorien pro Tag einzusparen.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Welche Therapie bei Prostatakrebs?

Forscher haben die Risiken von vier Behandlungen miteinander verglichen.

Senkt Alkohol das Herz-Risiko?

Moderater Konsum schützt offenbar vor einigen Herzkrankheiten.

Heiraten ohne Niesen und Schniefen

Mit diesen 8 Tipps gestaltet das Brautpaar die Hochzeit garantiert allergikerfreundlich.

Würfelqualle: Was hilft nach Kontakt wirklich?

Forscher warnen: Viele gängige Erste-Hilfe-Tipps können die Verletzung verschlimmern.

So gelingt der Start ins Lauftraining

Mit diesen drei Tipps stellen sich schnell Erfolgserlebnisse ein.

Thema der Woche: Heuschnupfen

Mit diesen Tipps kommen Allergie-Geplagte gut durch das Frühjahr.

Zeitumstellung: Kinder vorbereiten

Gerade Babys und kleinen Kindern macht das Drehen an der Uhr zu schaffen.

E-Zigarette: Erster Schritt zum Rauchen?

Dampfen führt nicht automatisch auch zum Rauchen von herkömmlichen Zigaretten.

Hämorrhoiden frühzeitig behandeln

Je nach Stadium gibt es wirkungsvolle Medikamente in der Apotheke.

Erste Hilfe bei Baby-Blues

Ein Mix aus drei Präparaten hilft gegen das Stimmungstief nach der Geburt.

Impfstatus regelmäßig überprüfen lassen

Apotheker warnen: Kaum ein Impfschutz hält ein Leben lang.

Thema der Woche: Plötzlich Pflegefall

Was Angehörige jetzt wissen müssen, lesen Sie im aktuellen Thema der Woche.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen