Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Schlanker ganz ohne strenge Diät

Aktuelles

Mittelalte, blonde Frau isst einen bunten Salat

Oft reicht es, weniger fett zu essen, um überflüssige Pfunde loszuwerden.
© Kurhan - Fotolia

Fr. 07. Dezember 2012

Schlanker ganz ohne strenge Diät

Abnehmen ohne strenge Diätregeln? Britische Wissenschaftler der University of East Anglia in Norwich haben herausgefunden, dass dies mit einer kleinen Umstellung möglich ist. Es reiche, die täglich verzehrte Fettmenge zu reduzieren, indem fettreiche Nahrungsmittel durch Alternativen mit weniger Fett ersetzt würden. Dann purzeln die Pfunde ganz nebenbei.

Anzeige

In einer Übersichtsarbeit über 33 Studien im Auftrag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellten die Forscher fest, dass Studienteilnehmer, die, ohne einer Diät nachzugehen, weniger Fett verzehrten, von ganz alleine im Schnitt 1,6 Kilogramm abnahmen. Ihr Taillenumfang verringerte sich um 0,5 Zentimeter und auch der Body Mass Index (BMI) nahm ab. Der Effekt sei nicht so drastisch, wie bei einer Diät, dafür aber lang anhaltend, berichten die Forscher im British Medical Journal. So lag das Gewicht auch sieben Jahre später noch auf einem niedrigeren Niveau.

"Wir haben die unterschiedlichen Fette in dieser Studie nicht berücksichtigt", so Lee Hooper, eine der Autoren. Doch dürfte das Senken von gesättigten Fetten der gesündeste Weg sein, da dies das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfall reduziere. Also Halbfettmilch statt Vollmilch verwenden, weniger Butter und fetten Käse essen, Gerichte mit fettarmem Fleisch zubereiten beziehungsweise Fett vom Fleisch entfernen. Und nicht zu vergessen: Für den kleinen Hunger zwischendurch lieber auf Früchte zurückgreifen, statt fettreiche Snacks wie Kekse, Kuchen und Chips zu essen. Bei allem sollte jedoch nicht vergessen werden, dass es sich nicht um eine Diät handele. Man müsse nicht in Extreme verfallen, so die Forscher. Sinnvoller sei es, sich einen Weg zu überlegen, wie man langfristig auf einen Teil der Fette verzichten könne.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diese Schlaf-Mythen sind gefährlich

Experten räumen mit Gerüchten auf, von denen einige sogar die Gesundheit gefährden.

Zinkoxid hemmt Körpergeruch effektiv

Die chemische Verbindung reduziert unangenehme Gerüche in der Achselhöhle.

4 Tipps: Stillen nach dem Kaiserschnitt

Nach einem Kaiserschnitt ist das Stillen manchmal problematisch.

Vegan leben in der Schwangerschaft?

Damit sich das Gehirn des Babys entwickeln kann, müssen Frauen ausreichend Vitamin B12 zu sich nehmen.

Rauchstopp gelingt zusammen besser

Paare, die gemeinsam mit dem Rauchen aufhören, haben eine deutlich höhere Erfolgschance.

Atemtraining für den Blutdruck

Fünf Minuten Training pro Tag senken den Blutdruck und verbessern die Fitness.

Medikamentöse Therapie bei Parkinson

Experten klären am Lesertelefon darüber auf, wie sich die Krankheit behandeln lässt.

Fluorchinolone nur noch für den Ernstfall

Gewisse Antibiotika dürfen wegen schwerer Nebenwirkungen nur noch in Ausnahmefällen verordnet werden.

Frühlingswetter sorgt oft für Erkältungen

Durch die schwankenden Temperaturen ist das Immunsystem gerade besonders belastet.

Sanfte Hilfe bei Wechseljahresbeschwerden

Leichte bis mäßige Beschwerden lassen sich mit pflanzlichen Medikamenten lindern.

Laufen hält die Zellen jung

Ausdauertraining wie Laufen, Radfahren oder Schwimmen bremst die zelluläre Alterung.

Neuer Therapieansatz bei Fettleber?

Eine wichtige Rolle dabei spielen Blutplättchen, sogenannte Thrombozyten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen