Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert 10 Minuten gehen für besseren Schlaf

Aktuelles

Gruppe von Menschen beim Nordic Walking

Bereits leichter Sport schützt vor Schlafproblemen.
© Techniker Krankenkasse

Mi. 06. März 2013

10 Minuten gehen für besseren Schlaf

Regelmäßige Bewegung ist der Schlüssel zu besserem Schlaf. Zu diesem Ergebnis kam jetzt eine Umfrage unter 1.000 US-Amerikanern für die National Sleep Foundation mit Sitz in Washington. Die Uhrzeit spielt der Umfrage zufolge keine Rolle.

"Ich habe gut geschlafen" konnten diejenigen, die anstrengenden, moderaten oder leichten Sport trieben, für jede oder fast jede Nacht der Arbeitswoche deutlich häufiger bestätigen als Nicht-Sportler. Auch berichteten drei Viertel der Sportler von einer sehr guten oder ziemlich guten Schlafqualität in den vorangegangenen zwei Wochen, aber nur etwa die Hälfte der Nicht-Sportler. Wer bisher nicht aktiv war, könnte seinen Schlaf mit großer Wahrscheinlichkeit schon durch täglich zehn Minuten Spazierengehen verbessern, so die Empfehlung der Experten. Dies und eine Steigerung hin zum Sport könnten helfen, besser zu schlafen. Denn gerade intensivere körperliche Aktivität, wie Radfahren, Schwimmen oder Laufen, scheint dem Schlaf gut zu tun. Diejenigen, die solchen Sport betrieben, berichteten zweimal so häufig von gutem Schlaf wie Nicht-Sportler und hatten von allen die wenigsten Schlafprobleme.

Anzeige

Interessant war vor allem, dass die Umfrageergebnisse dem weit verbreiteten Schlaftipp widersprechen, sich kurz vor dem Schlafengehen nicht mehr sportlich zu betätigen. Die Tageszeit, zu der Sport getrieben wurde, hatte der Umfrage zufolge keinen Einfluss auf die Schlafqualität. Sport, egal wann, scheint für den Schlaf besser zu sein, als überhaupt kein Sport. Die Schlafexperten aus den USA haben daher ihre Empfehlung geändert und ermutigen nun zu sportlicher Betätigung, unabhängig von der Uhrzeit, wenn sie nicht auf Kosten des Schlafes geht. Ausgenommen davon seien Menschen, die unter chronischer Schlaflosigkeit leiden. Diese sollten weiterhin auf Sport am späten Abend verzichten, wenn dies ein Teil ihres Behandlungschemas sei.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Diät-Limo erhöht das Risiko für Demenz

Egal ob Zucker oder künstliche Süßstoffe: Beides schadet offenbar dem Gehirn.

Thema der Woche: Männerleiden

Manche gesundheitlichen Probleme treffen nur oder vor allem das vermeintlich starke Geschlecht.

Energiekick? Besser Treppe als Kaffee

Es gibt effektivere Fitmacher gegen das Mittagstief als Koffein aus Kaffee oder Cola.

Tumorzellen auf Aminosäure-Entzug

Forscher haben evtl. einen Weg gefunden, wie sich Krebszellen aushungern lassen.

Mit Cannabis-Creme gegen Juckreiz

Möglicherweise eine Therapieoption für Menschen mit Ekzemen, Neurodermitis oder Psoriasis.

Machen manche Fette Menschen faul?

Forscher gehen davon aus, dass weit verbreitete Fette zu einem sitzenden Lebensstil beitragen.

Thema der Woche: Jojo-Effekt vermeiden

Je nach Diät ist es eine große Herausforderung, das Gewicht anschließend zu halten.

Magnesium beugt Knochenbrüchen vor

Nicht nur Calcium und Vitamin D stärken die Knochen.

Säureblocker und NSAR: Riskante Kombi?

Die gängige Kombination dieser beiden Medikamente schadet dem Darm.

Sind Bio-Eier wirklich gesünder?

Forscher haben Bio-Eier mit Eiern aus Bodenhaltung verglichen.

Schwangere brauchen mehr Eisen

Vor allem Vegetarierinnen müssen darauf achten, den steigenden Bedarf zu decken.

Thema der Woche: Faszination Ei

Warum gibt es Ostereier und was ist das Ei des Kolumbus? Mythen und Bräuche im Überblick.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen